Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck A 1: Dritte Spur wird erst am Mittwoch wieder freigegeben
Lokales Lübeck A 1: Dritte Spur wird erst am Mittwoch wieder freigegeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 02.07.2019
Mitarbeiter des Landesbetriebs für Straßenbau und Verkehr sind seit Montag dabei, die Fahrbahn zu sanieren. Quelle: Felix König/Agentur 54°
Anzeige
Lübeck

Der Verkehr rollt wieder: Der Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr (LBV.SH) konnte bereits am Dienstagvormittag die zweite Fahrspur der Autobahn 1 auf Höhe Moisling wieder freigeben. Bis Mittwochvormittag soll auch die dritte Spur wieder befahrbar sein. „Entscheidend dafür ist, dass die Temperatur des Asphalts an der gerade sanierten dritten Fahrspur ausreichend abgekühlt ist. Davon hängt ab, wann die dritte Fahrspur freigegeben werden kann“, sagte LBV.SH-Direktor Torsten Conradt am Dienstagnachmittag. „Unser dringliches Ziel für die Verkehrsteilnehmer ist es, die A 1 wieder schnell befahrbar zu machen.“

Hitzeschäden bei alter Betonplatte

Am Montag hatte es aufgrund von Hitzeschäden eine Vollsperrung der Autobahn von morgens bis zum frühen Abend gegeben. Wegen der hohen Temperaturen hatten sich die über 30 Jahre alten Betonplatten ausgedehnt und verschoben. Mitarbeiter des LBV.SH haben die betroffenen Platten herausgehoben und die Stelle neu asphaltiert. Außerdem wurde der Überholfahrstreifen ausgebessert.

Anzeige

Verkehrsminister appelliert an Vernunft der Fahrer

Autofahrer wenden auf der Abfahrt Moisling bei durchgezogener Linie und fahren wieder auf die Autobahn. Quelle: Agentur 54°/Felix König

Wegen der Vollsperrung auf der A 1 kam es zu langen Staus – und zu illegalen Wendemanövern der genervten Autofahrer. „Das Wenden auf der Autobahn ist nicht nur unverantwortlich, sondern in vielen Situationen auch gefährlich. Wir sprechen hier nicht mehr von einem Kavaliersdelikt, sondern unter Umständen von einer Straftat, die zum Entzug der Fahrerlaubnis führt“, sagt Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP). „Deshalb appelliere ich an alle Verkehrsteilnehmer, sich trotz Hitze und Staus an die Regeln zu halten.“

Hannes Lintschnig

Anzeige