Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ärger um Bauarbeiten auf Marli
Lokales Lübeck Ärger um Bauarbeiten auf Marli
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 12.05.2018
St. Gertrud

Hintergrund der Baumaßnahmen: Auf einer Läge von insgesamt 300 Metern werden die Stromleitungen sowie die Gas- und Wasserrohre ausgetauscht. Die geschätzten Kosten belaufen sich auf rund 225000 Euro.

Das erzeugt Sorgenfalten: Aufgrund einer Baumaßnahme der Netz Lübeck wird ab Montag ein Teilstück der Kantstraße für unbestimmte Zeit gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Penny und der Maybachstraße. Anliegende Supermärkte und die Tüv-Filiale fürchten Umsatzeinbußen.

Schon jetzt laufen die Bauarbeiten, bisher gab es jedoch keine Vollsperrung. Jetzt erfolgt aber die Sperrung auf dem Teilstück zwischen der Zufahrt zum Penny- Markt und der Maybachstraße, erklärt Netz Lübeck. Umleitungen zu den anliegenden Märkten werden eingerichtet. So wird das Gelände vom Tüv Nord, Lidl und Penny-Markt fortan über den Meesenring erreichbar sein. Als zusätzliche Zufahrt können Kunden des Penny-Marktes das Gelände des Tüv Nord als Auffahrt nutzen. Der Netto-Markt wird über den freien Teil der Kantstraße zu befahren sein. Es bleibt dort stets eine der zwei Zufahrten befahrbar, so die Stadt.

Den anliegenden Märkten kommt eine solche Maßnahme nicht gelegen. Sie befürchten Umsatzeinbußen. „Bisher ist die Situation noch in Ordnung, denn derzeit ist die Straße nur einseitig gesperrt. Aber ich denke, dass durch die Vollsperrung, wenn die Leute nicht wissen, wie sie uns erreichen können, es zu hohen Einbußen kommen wird. Einfach, weil der Kundendurchlauf geringer sein wird“, sagt Maik Thiollet (34), Marktleiter der Penny-Filiale in der Maybachstraße. „Solange der Verkehr hier fließt, haben wir keine Einbußen verspürt. Sobald es hingegen zu einer Vollsperrung kommt, werden uns wohl auch die Kunden wegbleiben und die ganze Ecke meiden“, sagt Marco Scalise (30), Stationsleiter vom Tüv Nord.

Die Zufahrt zur Station soll aber weiterhin erhalten bleiben. Mehr noch: Geplant sei derzeit eine Überfahrt über das Gelände zu Penny.

Derzeit werden die Flächen noch durch einen Stahlzaun getrennt. Dieser soll dann teilweise geöffnet werden. „Es ist die Frage, wie schnell das realisiert werden kann“, so Scalise. Dadurch bestehe die Möglichkeit, die Bauabschnitte zusammenzufassen, ohne dass der Penny komplett abgeschnitten wird. „Zudem gehen so natürlich die Bauarbeiten schneller.“

Das Geschäft von Fuat Ceylan (29), Verkaufsleiter bei Netto, treffen die Baumaßnahmen nicht ganz so hart. Der Vorteil der Filiale sei, dass zwei Zufahrten auf den Parkplatz führen.

Ihm wurde zugesichert, dass nie beide Zufahrten zur gleichen Zeit blockiert würden. „Was will man machen? Die Straße muss gemacht werden.“

Damit die Belieferung mit Waren weiterhin problemlos vonstatten gehen kann, habe man den Fuhrpark und die Lkw-Fahrer über die Baumaßnahmen informiert, so Ceylan.

Insbesondere für den Lidl-Markt könne die Anfahrt zur Belieferung ein Problem werden, sagt Robert Buda (42), stellvertretender Marktleiter der Lidl-Filiale Maybachstraße, besorgt. „Die Anfahrt wird zukünftig über den Meesenring verlaufen. „Deswegen denke ich, dass unsere langen Lastwagen ein Problem bekommen werden.“

Vor Baubeginn im letzten Monat waren die Zuständigen der Netz Lübeck vor Ort und haben den Betroffenen anhand von Plänen die Maßnahmen geschildert. „Bis jetzt hat die Kommunikation mit der Stadt auch gut funktioniert. „Ich bin gespannt, ob das in Zukunft auch weiterhin so abläuft“, sagt Scalise.

Von Fabian Boerger

St. Jürgen. Der Biolandbetrieb Ringstedtenhof feiert sein 25-Jähriges. Gestern gab es eine tolle Führung über den Hof – statt langer Reden, Grußworten und Schnittchen. Ausführlich gefeiert werden soll das Jubiläum zu einem späteren Zeitpunkt. Jetzt standen Schweine, Kühe und Lämmer im Fokus.

12.05.2018

Jazz, Swing, Pop und Funk vom Feinsten verspricht das Konzert der Johanneum Big-Band (JBB) am Freitag, 29. Juni, im Kolosseum mit Gast-Solist Fiete Felsch. Veranstalter ist der Lions-Club Lübeck Hanse, der Reinerlös kommt dem Geschichtserlebnisraum Roter Hahn zu Gute.

12.05.2018

Elektroboote werden ab Pfingstsonnabend verliehen – Sicherheitseinweisung erfolgt.

12.05.2018