Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Badespaß bei zehn Grad Wassertemperatur
Lokales Lübeck Badespaß bei zehn Grad Wassertemperatur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 11.05.2019
Auf los geht’s los: Etwa 200 Wagemutige stürzten sich beim traditionellen Anbaden in die Fluten. Quelle: Thomas Krohn
Travemünde

Vor einem Jahr herrschten noch Außentemperaturen über der 20-Grad-Marke, und auch das Wasser war bereits deutlich wärmer als in diesen Tagen. Doch das traditionelle Anbaden am Travemünder Kurstrand hat Kultstatus und ist für viele Einheimische und Urlauber ein Pflichttermin. Als Kurdirektor Uwe Kirchhoff per Megafon das Kommando gab, hielt es die Wartenden nicht mehr am Ufer: Etwa 200 Wagemutige stürzten sich am Sonnabendnachmittag in die zehn Grad kalten Fluten der Ostsee. Während die hartgesottensten Schwimmer in den Wellen ein paar Runden drehten, flüchteten die meisten nach einem kurzen Bad zurück ans Ufer.

Auftakt der Badesaison

Das Spektakel war einmal mehr ein besonderes Erlebnis und gleichzeitig Auftakt zur Badesaison. Bereits eine Stunde vor Beginn hatten zahlreiche Zuschauer die Seebrücke in Beschlag genommen, um vom Wasser aus den besten Blick zu genießen. Der Strand war fast schwarz von Menschen, und auch auf der Kurpromenade tummelten sich mehrere Hundert Schaulustige. Insgesamt etwa 2000 Zuschauer, so die Schätzung von Kurdirektor Kirchhoff, waren gekommen. Die Lübecker Freibeutermukke zog von der Vorderreihe bis zum Strand und gab ein kurzes Platzkonzert.

Katharina (von links), Laura und Sandra aus Bargfeld-Stegen glühten mit Bier und Radler schon einmal vor. Quelle: Thomas Krohn

Feiern gehört auch dazu

Die fünfköpfige Patchwork-Familie Wulf/Gebien war aus Stockelsdorf und Pansdorf angereist und hatte sich mit Neopren-Anzügen gegen die eisigen Fluten gewappnet. „Wir wollten den Spaß schon immer mitmachen und sind heute zum ersten Mal dabei“, sagte Familienvater Matthias Gebien. Vorbereitet habe er sich nicht, aber im vorigen Winter sei er schon einmal nach einem Saunagang in die drei Grad kalte Ostsee gesprungen. Die Freundinnen Katharina, Laura und Sandra waren aus Bargfeld-Stegen gekommen. Bevor sie ihre Bikinis anzogen, glühten sie gemütlich auf Liegestühlen sitzend mit Bier und Radler vor. Das mussten Werner, Petra und Ina Marie aus Travemünde nicht, denn sie kennen das Anbaden seit mehr als zehn Jahren. Das Trio hatte sich bunt kostümiert. „Klar, mit unserer Verkleidung gehen wir auch ins Wasser“, freute sich das Trio. Für eine neunköpfige Herren-Truppe aus dem Kölner Raum war es dagegen eine Premiere. „Wir sind für zwei Tage auf dem Priwall, um einen Junggesellenabschied zu feiern. Da kommt die Abkühlung gerade recht.“

Die Patchwork-Familie Wulf/Gebien aus Stockelsdorf hatte sich mit Neoprenanzügen gegen die Kälte gewappnet. Quelle: Thomas Krohn

Wer es schaffte, eine Boje zu umschwimmen, durfte sich anschließend am Stand von Lübeck und Travemünde Marketing (LTM) entweder ein blaues Quietsche-Entchen oder ein Original-Anbade-Shirt abholen. Zudem erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde. An einem Gastro-Stand gab es Schinkenbrote sowie ein Gläschen Rum zum Aufwärmen. Auf dem Wasser sorgte die DLRG Lübeck für die Sicherheit der Badegäste. Der Nachmittag klang mit chilliger Loungemusik am Strand aus.

Trotz kalter Temperaturen stürzten sich 200 Beherzte ins kalte Ostseewasser

Thomas Krohn

Zu einem Auffahrunfall ist es am Sonnabendvormittag am Lindenplatz in Lübeck gekommen. Dabei zog sich eine Lübeckerin leichte Verletzungen zu. Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

11.05.2019
Lübeck Richtfest für „Slow Down“ auf dem Priwall Das ungewöhnliche Tagungscenter

Nach zehn Monaten Bauzeit feierten die Bauherren des Tagungscenters „Slow Down“ auf dem Priwall jetzt Richtfest. 150 Gäste besichtigten das 21 Millionen Euro teure Gebäude im Herzen von Waterfront.

10.05.2019

Die Bücherpiraten haben auf dem Markt ihre Datenspur öffentlich gemacht. Sie wollen damit auf die Podiumsdiskussion „Gläserne Welt“ am Montag, 13. Mai, im Kinderliteraturhaus aufmerksam machen.

10.05.2019