Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Mit dieser App folgen Sie den Spuren von Günter Grass
Lokales Lübeck

Auf den Spuren von Günter Grass: Digitaler Reiseführer durchs Stecknitztal

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 20.08.2020
Schriftsteller Günter Grass raucht am 10.03.2010 in Lübeck seine Pfeife. Quelle: dpa
Anzeige
Lübeck

Wie ein digitaler Reiseführer soll künftig die App „Kanal digital“ Literatur- und Naturfreunden helfen, auf den Spuren von Günter Grass (1926-2015) von Lübeck bis nach Mölln durch das Stecknitztal zu wandeln.

Eine der wichtigsten Stationen dabei sei Behlendorf im Herzogtum Lauenburg, wo der Literaturnobelpreisträger die letzten 30 Jahre seines Lebens wohnte und auch begraben ist, teilten die Lübecker Museen am Donnerstag mit.

Anzeige

LN Update – der tägliche LN-Newsletter

Alle wichtigen Nachrichten aus Lübeck und dem Norden dienstags bis sonnabends gegen 7 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach – hier kostenlos anmelden!

App startet Ende Oktober/Anfang November

Egal ob beim Wandern, Joggen oder im Auto – die Ende Oktober/Anfang November vorliegende App werde Nutzern bei den verschiedenen Stationen Informationen, Erinnerungsstücke, Geschichten und kulturelle Angebote bieten. Die Route verläuft durch den Naturpark Lauenburgische Seen entlang des Elbe-Lübeck-Kanals, der für Radtouren und Wanderungen beliebt ist.

Das Bundeslandwirtschaftsministerium unterstützt das Projekt im Rahmen des Förderprogramms LandKULTUR mit 100.000 Euro. Ziel sei es nicht nur, das Leben von Grass digital und interaktiv erfahrbar zu machen, sondern auch, Interessierten dieses idyllische ländliche Gebiet nahe Lübeck vorzustellen.

Mehr zu den Lübecker Museen

Mit Erläuterungen: Das sind die zehn beliebtesten Bilder im Behnhaus/Drägerhaus

Ausstellung im Hansemuseum: Störtebeker war kein Pirat

Ein Sommernachtstraum – so schön war die Museumsnacht 2019 in Lübeck

Themenseite: Alles über die Lübecker Museen

Lob von der Landwirtschaftsministerin

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) lobte das Projekt. Gerade in den ländlichen Regionen, wo es keine großen Theater, Museen und Konzertsäle gebe, habe es die Kunst oft schwer. „Mit LandKULTUR unterstütze ich deshalb neue kulturelle Ideen und Angebote, die das Leben auf dem Land noch attraktiver machen – und das künstlerische Erbe einer Region erlebbar.“

Die Lübecker SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm ergänzte: „Mit der digitalen Tour kann jeder und jede auf eigene Faust auf Entdeckungstour gehen und vieles zu Günter Grass und der ländlichen Umgebung erfahren.“

Von RND/dpa

Alternative vom Roggenacker - Trinkhalme aus Bio-Stroh, made in Lübeck
20.08.2020
20.08.2020
20.08.2020