Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Baustellenzeit auf den Autobahnen: Jetzt geht’s los
Lokales Lübeck Baustellenzeit auf den Autobahnen: Jetzt geht’s los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 26.03.2018
Sobald alle Markierungsarbeiten beendet sind und die Absperrungen stehen, wird der Verkehr auf die Richtungsfahrbahn Fehmarn geleitet. Dort können die Autofahrer auf zwei verengten Fahrspuren die A 1 in beide Richtungen befahren.
Sobald alle Markierungsarbeiten beendet sind und die Absperrungen stehen, wird der Verkehr auf die Richtungsfahrbahn Fehmarn geleitet. Dort können die Autofahrer auf zwei verengten Fahrspuren die A 1 in beide Richtungen befahren. Quelle: Fotos: Roessler/kröger
Lübeck

Gleich zu Beginn der Baumaßnahme löste ein Schild auf der A 1 Unsicherheit unter den Autofahrern aus. Denn wer aus Hamburg kommend in Richtung Norden unterwegs ist, dürfte nicht schlecht staunen.

 

Nicht verwirren lassen: Ursprünglich sollte die Bauphase bis 2020 gehen – jetzt ist schon im November 2019 alles fertig.

„Baustelle bis Dezember 2020“ verkündet das Schild. Dabei sollen die Sanierungsarbeiten zwischen Bad Schwartau und Sereetz eigentlich bereits im November 2019 beendet sein. LBV-Niederlassungsleiter Jens Sommerburg gibt Entwarnung: „So wird es auch passieren. Das Schild steht dort seit 2016 und weist die eigentlich geplante Bauzeit aus. Mittlerweile konnten wir aber ein Ende auf 2019 datieren.“

Bis dahin soll der Asphalt erneuert werden. Zusätzlich muss der Überbau von neun Brücken saniert und von zwei Brücken erneuert werden. Dazu müssen Lärmschutzwände und eine Unterführung für Fußgänger und Radfahrer in Höhe Sereetz neu hergestellt werden.

Zum Thema

Klicken Sie hier, um eine interaktive Karte mit allen Baustellen in Lübeck zu sehen

Hier sammeln wir alle LN-Berichte zur A1

Hier sammeln wir alle LN-Berichte zur A7

Hier sammeln wir alle LN-Berichte zur A20

Hier sammeln wir alle LN-Berichte zur A21

Weil Platz für die Baustellensicherung geschaffen werden muss, wird der Verkehr in beide Richtungen auf jeweils zwei verengte Fahrstreifen auf die Richtungsfahrbahn Fehmarn geleitet. Die Vorbereitungen laufen derzeit. Zu Staus dürfte es gerade in der Sommerzeit kommen.

Ab dem 3. April wird dann zusätzlich auf der A 226 gebaut. Bis in den Juli wird die Autobahn zwischen dem Autobahndreieck Bad Schwartau und der Ausfahrt Dänischburg gesperrt. Eine Brücke muss instand gesetzt werden, außerdem wird die Fahrbahn erneuert und mit einem offenporigen Asphalt versehen.

 mwe