Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Beim Bikinidiebstahl Gemälde vergessen
Lokales Lübeck Beim Bikinidiebstahl Gemälde vergessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 14.01.2020
Die Polizei hofft auf Hinweise zu diesem Gemälde. Es wurde am Sonnabend, 11. Januar, in einem Geschäft in der Hüxstraße zurückgelassen.  Quelle: Polizei
Innenstadt

Das ist gründlich daneben gegangen: Am vergangenen Sonnabendvormittag (11. Januar) wurde eine etwa 35 Jahre alte Frau in einem Geschäft in der Hüxstraße in der Lübecker Innenstadt dabei erwischt, als sie gerade einen Bikini stehlen wollte. Sie flüchtete und ließ ein Gemälde in dem Geschäft zurück. Das Bild konnte bisher nicht zugeordnet werden. Es dürfte nach Polizeiangaben vermutlich aus einem Diebstahl stammen.

Frau in rotem Anorak ist flüchtig

Die flüchtige Frau soll etwa 35 Jahre alt sein. Sie ist ungefähr 1,75 Meter groß und schlank. Zur Tatzeit trug sie einen roten Anorak, eine Mütze sowie eine braune Umhängetasche.

Das von ihr im Laden zurückgelassene Bild zeigt eine Landschaft, hat einen goldfarbenen Rahmen und die Maße 40x30 cm.

Der Ermittler des 1. Polizeireviers bitten insbesondere um Hinweise zum Eigentümer des Bildes unter der Lübecker Rufnummer 04 51/13 10.

Von LN

Der Priwall muss einen Tag ohne Fährverbindung auskommen. Der Streik beim Lübecker Stadtverkehr legt auch die Autofähren lahm. Bewohner und Urlauber suchen nach Ausweichmöglichkeiten.

14:45 Uhr

Die meisten wussten es, aber einige wurden dennoch überrascht: Das große Chaos wegen des Streiks der Busfahrer in Lübeck blieb am Dienstag aus. Taxifahrer klagen über zu wenig Fahrgäste – und volle Straßen.

13:03 Uhr

Schwerer Unfall auf der Wesloer Landstraße in Lübeck: Zwei Fußgänger sind am Dienstagmorgen gegen 7.30 Uhr von einem weißen Toyota erfasst worden. Der 77-jährige Mann und die 74-jährige Frau aus Mecklenburg-Vorpommern mussten schwer verletzt ins Krankenhaus.

15:37 Uhr