Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Brolingplatz bekommt Quartiershäuschen
Lokales Lübeck Brolingplatz bekommt Quartiershäuschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 14.09.2018
Marcus Keller (Bauverein) , Cornelia Östreich (SPD), Kerstin Behrendt (Awo), Klaus-Erwin Hädrich, Sabine Steinhauer, beide Initiative Brolingplatz Lübeck, Bausenatorin Joanna Hagen, Regine Groß (Vorsitzende der Initiative Brolingplatz), Dennis Bunk (Bereichsleiter Gebäudemanagement) und Manfred Nommensen (Initiative Brolingplatz, v. l.) waren bei der symbolischen Flächenübergabe dabei. Quelle: Presseamt
St. Lorenz Nord

Auf dem Brolingplatz tut sich etwas: Schon Ende September soll auf einer Teilfläche ein kleines Quartiershäuschen stehen. Jetzt wurde die Fläche dafür symbolisch von der Stadt an die Initiative Brolingplatz übergeben. Die Anschaffung wird mit Hilfe von Fördergeldern der Possehl-Stiftung und dem Lübecker Bauverein realisiert. Die Fläche selbst wird von der Stadt zur Verfügung gestellt. Sie hat mit der Initiative einen Vertrag geschlossen, der vorsieht, dass die betroffene Fläche zu dem Zweck der Errichtung eines Häuschens kostenlos genutzt werden darf. Die Initiative verpflichtet sich dafür zur Übernahme der mit der Immobilie verbundenen Kosten. Darunter fallen die laufenden Betriebskosten, die Nebenkosten sowie die Instandsetzungsmaßnahmen. In dem Haus finden ein Behinderten-WC, ein Raum mit Küchenzeile sowie ein kleines Lager Platz. Das Mietverhältnis läuft bis Ende 2033. Im letzten Jahr vor Ablauf haben sich die Parteien dazu verpflichtet, über eine Weiternutzung des Objektes zu verhandeln. Bausenatorin Joanna Hagen (parteilos) sprach im Rahmen der symbolischen Flächenübergabe einen Dank an die beteiligten Akteure aus: „ Alle Projektbeteiligten haben die ganze Zeit über kooperativ und konstruktiv zusammengearbeitet. Dabei zeigten sie neben Ausdauer eine ordentliche Portion ehrenamtliches Engagement. Ich freue mich, dass trotz formell bedingter Verzögerungen, nun der Bau des Quartiershäuschens beginnen kann.“ Ende September soll der Aufbau des Häuschens erfolgen, das derzeit in einer Zimmerei fertiggestellt wird.

Maike Wegner

Alleine schafft sie es nicht: Die acht Tonnen schwere „Seekuh“ wird zu Wasser gelassen – mithilfe eines Krans. Der Katamaran ist in Lübeck gebaut worden. Ein Müllsammel-Schiff zum Zusammenbauen.

14.09.2018

Das Landgericht Lübeck hat in der Strafsache gegen Detlef H., Ex-Leiter des Weißen Rings in Lübeck, entschieden, nur ein Hauptverfahren zu eröffnen. Die Staatsanwaltschaft zieht dagegen vor das OLG.

13.09.2018

Auf dem Hof von Bio-Bauer Harald Benett findet am Sonntag, 16. September, das Kürbisfest statt. Die Familie hat das Brandenburger Tor aus Kürbissen nachgebaut und bietet ein buntes Festprogramm an.

13.09.2018