Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Brückenträger wartet weiter auf seinen Einsatz
Lokales Lübeck Brückenträger wartet weiter auf seinen Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 30.05.2015
In Sichtweite der Trave liegt der 47 Meter lange Brückenträger bereit. Noch kann er nicht eingehoben werden. Quelle: Fotos: Wolfgang Maxwitat (4), Dpa
Moisling

Ein bisschen verloren sieht er aus, der Stahlträger der neuen Reecker Brücke, der momentan an der verlassenen Baustelle in Hamberge auf seinen Einsatz wartet. Vor wenigen Tagen kam das 47 Meter lange Brückenstück, das die Trave im Südwesten Lübecks queren soll, mit einer Woche Verspätung aus dem ostfriesischen Sande auf der Baustelle an (die LN berichteten). Der Spezial-Transport erfolgte nachts in mehreren Etappen, tagsüber wurde die Brücke abgestellt, zuletzt auf dem Rastplatz Buddikate an der A1. Jetzt hat die Brücke ihr Ziel erreicht, doch eingesetzt wird der Stahl-Koloss noch lange nicht. Der Grund: Der 500-Tonnen-Mobilkran, der den Stahlträger einheben soll, wird momentan noch in Bremerhaven gebraucht, die Bauarbeiten an der Brücke verzögern sich nach Angaben der Stadt noch „auf unbestimmte Zeit“. Der Brückenträger steht solange weiter an der Baustelle und wartet auf seinen Einhub.

kad

Sie sind aus zerbombten Städten geflohen und leben jetzt in Lübeck: Zwei Syrer berichten, wie sie die Diskussion um die Erstaufnahme wahrnehmen.

30.05.2015

Zwei begeisterte Heimatkundler zeigen ihre Lieblingswege durch Schlutup - wo man jeden Tag eine neue wunderschöne Tour entdecken kann, wenn man will.

29.06.2015

Lübecker Schülerin scheitert beim Finale knapp – aber der 17-Jährigen stehen nun viele Wege offen.

11.06.2015