Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Bunte Kunst zum Osterfest
Lokales Lübeck Bunte Kunst zum Osterfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 31.03.2018
Eckhard Schembs hat sich seine Inspiration aus Afrika geholt. Die Skulptur „Frau im Emaille-Rock“ mag er besonders gern.
Eckhard Schembs hat sich seine Inspiration aus Afrika geholt. Die Skulptur „Frau im Emaille-Rock“ mag er besonders gern. Quelle: Foto: Roessler
Travemünde

Jan von Renner steht ein wenig abseits seiner Öl-Gemälde, den Blick konzentriert auf die umherwandernden Besucher gerichtet. „Es ist sehr erfrischend zu sehen, wie die Leute auf meine Kunst reagieren“, sagt der Maler aus Lübeck. Knapp 15 Jahre habe er auf Hawaii gelebt, Kunst gemacht und sie verkauft, vor allem an Touristen. „Man braucht bloß einen einzigen, dem das Bild gefällt, der damit glücklich ist – das reicht aus. Und das macht Kunst so besonders“, erklärt er, den Blick durch den Raum gleitend. Ein Pärchen bleibt vor seinem Werk „Nach dem Sturm“ stehen. „Das Bild hat wirklich Tiefe, es ist sehr schön“, sagt die Dame. Ihr Freund antwortet lachend: „Ja, aber auch so teuer wie ein Kleinwagen.“ Von Renner schmunzelt.

Aber auch das macht Kunst aus: „Die Leute sind bereit, immer mehr Geld für Kunst auszugeben“, sagt Wim Westfield, der sich mit seinen Wasser-Fotografien auf dem internationalen Markt etabliert hat. Auch er verkaufe nur insgesamt sechs handsignierte Bilder weltweit. „Das ist mein Zugeständnis an die Kunst, und auch das macht ihren Wert aus“.

Ein kleines Stück weiter präsentiert Eckhard Schembs Skulpturen, die die Besucher zum Lächeln bringen sollen. Außergewöhnlich sind auch die Arbeiten der Künstlerin Esther Engelin: Sie präsentiert Steinhäute, die aussehen, als wären sie aus dem Felsen geschält.

Die Travemünder Kunstwerkerin Ninette Mathiessen blickt zufrieden in den gläsernen Ausstellungsraum. „Ich richte die Ausstellung mittlerweile bereits zum vierten Mal aus“, erzählt sie. „Zu Beginn haben hier nur Künstler aus der Region ihre Werke ausgestellt, aber inzwischen reisen sie aus Nordrhein-Westfalen oder auch Rheinhessen an“. Schon als die Türen am Morgen des Karfreitags geöffnet wurden, strömten unaufhaltsam Leute in das Seebad. „Wir möchten Zufallsbesucher ansprechen. Hier fühlt sich jeder eingeladen, hier bringen wir die Kunst jedem nahe“.

joe Die Ausstellung ist Sonntag und Montag jeweils von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Außerdem gibt es auf einer „Offenen Bühne“ Livemusik zu hören.

LN