Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Campus wird zum Festivalgelände: Campus Open Air startet am Freitag
Lokales Lübeck Campus wird zum Festivalgelände: Campus Open Air startet am Freitag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:37 23.05.2019
Sebastian Gartz (2.v.l.) von der SG Medientechnik sowie die Studierenden Alexandra Seebode, Valentin Reichenbach und Christian Ehlers haben bis zum Start des COAL noch eine Menge zu tun. Quelle: Lutz Roeßler
Anzeige
St. Jürgen

Es ist Vorlesungszeit, und damit herrscht verständlicherweise Hochbetrieb auf dem Campus von Uni und TH in Lübeck. Dazu gehört natürlich auch das Areal rund um das Audimax am Mönkhofer Weg, und dort ist das Gewusel momentan wohl am größten. „Wir sind mit 14 Leuten hier“, sagt Sebastian Gartz, „und wir haben drei große Lkw voller Material mitgebracht. Das muss nun alles in anderthalb Tagen aufgebaut werden.“ Der Chef der SG Medientechnik sorgt mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Bühne, Licht, Ton und Videotechnik – und dies zu einem sehr reduzierten Preis wie er betont. Denn ohne die rund 20 Sponsoren wäre an diesem Ort am Freitag wohl Stille angesagt.

Festivalzeit von 14.30 Uhr bis 2 Uhr

Freitag ab 14.30 Uhr – wenn also der Uni-Schnuppertag dem Ende zugeht – ist wieder COAL-Zeit. Diese Abkürzung steht für das „Campus Open Air Lübeck“, das es inzwischen seit dem Jahr 2011 gibt. Das Musikfestival ist ursprünglich als Dankeschön der Studierenden an die Lübecker Bürgerinnen und Bürger entstanden, die im Frühsommer 2010 massiv den Kampf um das Überleben der Uni unterstützt hatten. Die damalige Landesregierung wollte den Studiengang Medizin in der Hansestadt schließen. Die gesamte Veranstaltung wird seitdem ehrenamtlich von Studentinnen und Studenten organisiert.

Anzeige
Impressionen aus 2018 –die Band „Show Love Project“ auf der Bühne vor dem Audimax. Quelle: Wolfgang Maxwitat

„In unserem Kernorga-Team sind wir 16 Leute aus allen Studiengängen. Dazu kommen noch weitere Helferinnen und Helfer direkt am Festivaltag“, sagt Christian Ehlers, der auf eine Wiederholung der Besucherzahl von etwa 8000 aus dem vergangenen Jahr hofft. Insgesamt werden zwölf Bands oder Einzelkünstler auf zwei Bühnen auftreten, mit unter anderem Alternativem Rock, Indie und Hiphop.

Alternativ-Rock, Indie und Hiphop

Um Namen ins Spiel zu bringen – dabei sind auf der großen Bühne die Bands Jack Pott, Never Come Rain, Mister Me, Lax Diamond, Good Weather Forecast sowie Blackout Problems. Auf der kleinen Bühne präsentieren sich die Singer-Song-Writer Christian Freimuth, Tycho feat. Vitus, Edwin Hosoomel, Philip Benjamin Arolt sowie Zara Akopyan. Ab 23 Uhr legt dann dort DJ Julian Hans auf.

Mit Street Food Market und Kinderprogramm

„Unser erfolgreiches Konzept aus 2018 haben wir um die Programmpunkte Street Food Market – mit dem Angebot von Eis über Burger bis hin zum Wrap – im Bereich der Mensa sowie Poetry Slam erweitert“, merkt Alexandra Seebode an. Die angehende Psychologin weist darauf hin, dass zudem der Bereich um die „Bühne zwei“ eine etwas „ruhigere, chilligere Atmosphäre“ samt kleinem Kinderprogramm ausstrahlen soll. „Damit sich auch die Anwohnerinnen und Anwohner des Carlebach-Parks und ihre Familien am Nachmittag beim COAL wohlfühlen“, so die 22-Jährige. Live-Musik ist bis 23 Uhr möglich; danach wird mit Erlaubnis der Verwaltung bis zwei Uhr in der Früh vom DJ aufgelegt (weitere Info unter )

Diese Musik gibt es von 14.30 bis 2 Uhr

Der Ablaufplan:

Bühne 2: 14.30 Uhr Christian Freimuth

Bühne 1: 15 Uhr Jack Pott

Bühne 2: 15.40 Uhr Poetry Slam

Bühne 1: 16.20 Uhr Never Come Rain

Bühne 1: 17.40 Uhr Mister Me

Bühne 2: 18.20 Uhr Tycho feat. Vitus

Bühne 1: 19 Uhr Lax Diamond

Bühne 2: 19.30 Uhr Edwin Hosoomel

Bühne 1: 20.20 Uhr Good Weather Forecast

Bühne 2: 20.40 Uhr Philip Benjamin Arolt

Bühne 1: 21.50 Uhr Blackout Problems

Bühne 2: 21.50 Uhr Zara Akopyan

Bühne 2: 23 Uhr DJ Julian Hans

Michael Hollinde