Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck DIE WOCHE IM RATHAUS
Lokales Lübeck DIE WOCHE IM RATHAUS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 01.02.2013
Anzeige

Die deutsch-französische Freundschaft jährt sich zum 50. Mal. Ein Grund, den roten Teppich auszurollen. Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer reiste in offizieller Mission nach La Rochelle. Ein vollgepacktes Programm, offizielle Termine, viele Gespräche. Am letzten Abend ließ sie aber ein Konzert des dortigen Freundschaftsvereins ausfallen. Der Grund: Die hauptberufliche Lehrerin musste morgens wieder zurück nach Lübeck, da warteten noch die Zeugnisse auf sie. „Bedauerlich“ nennt es Astrid Stadthaus -Panissié (BfL). Denn die Ehrenamtler in La Rochelle, die das Konzert organisiert hatten, waren erstaunt bis erzürnt ob des Verhaltens der Stadtpräsidentin.

Die Junge Union forderte daraufhin gar den Rücktritt Schopenhauers. Das ist der Mutterpartei CDU geschuldet. Die hat es nie verwunden, dass Peter Sünnenwold dieses Amt nicht mehr ausführt, das ihm auf den Leib geschneidert war. Schopenhauer hingegen tut sich schwerer als er mit den diplomatischen Anforderungen, lässt während der Bürgerschaftssitzung auch mal die nötige Neutralität vermissen — und ist auf dem offiziellen Parkett nicht immer so elegant unterwegs wie einst Sünnenwold. Doch der verpasste Konzertbesuch ist kein Rücktrittsgrund. Er ist jedoch ungeschickt. Der Franzose würde es einen Fauxpas nennen.

Anzeige

LN

Peer Hellerling 25.11.2013