Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Dachbrand: Jungs wollen Wespen ausräuchern
Lokales Lübeck Dachbrand: Jungs wollen Wespen ausräuchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:29 26.07.2013
Die Feuerwehr war an der Prassekstraße mehrere Stunden im Einsatz, sie musste zum Löschen Teile des Dachs abdecken.
Die Feuerwehr war an der Prassekstraße mehrere Stunden im Einsatz, sie musste zum Löschen Teile des Dachs abdecken. Quelle: Foto: Holger Kröger
Anzeige

Dumm gelaufen: Eigentlich wollten ein 15-Jähriger und sein 16-jähriger Kumpel bloß ein Wespennest im Dachstuhl abbrennen. Doch stattdessen brach ein Feuer aus, die Feuerwehr musste anrücken.

Geschehen ist der kuriose Einsatz am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr an der Prassekstraße in St. Gertrud. „Die Jungs haben ein Stück Papier zwischen die Dachziegel geschoben und dieses angezündet“, sagt Polizeisprecherin Anett Dittmer. „Das ist offenbar außer Kontrolle geraten.“ Die Flammen breiteten sich schnell aus, schließlich brannte das Dämmmaterial.

Einsatzkräfte der Feuerwache 2 und Ehrenamtliche aus Schlutup rückten an. Dittmer: „Für die Löscharbeiten musste das Dach teilweise abgetragen werden.“ Außerdem wurde die Prassekstraße während des Einsatzes zeitweise gesperrt. Erst gegen 23.40 Uhr rückte die Feuerwehr wieder ab, mit der Wärmebildkamera wurde später noch einmal nachkontrolliert. Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen, verletzt wurde durch den Brand aber niemand.

Auch gestern hatte es die Feuerwehr wieder mit einem Dachstuhlbrand zu tun. Dieses Mal wurden die Helfer gegen 14.30 Uhr zu einem Rohbau an der Höveln-/Ecke Jürgen-Wullenwever-Straße gerufen.

Schweißarbeiten waren offenbar der Grund für den Feuerausbruch. Der Brand war aber schnell unter Kontrolle, verletzt wurde auch hier niemand.

pah