Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Das öffentliche Lübecker Kunst-Ereignis
Lokales Lübeck Das öffentliche Lübecker Kunst-Ereignis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Der Künstler Jörg Petersen präsentiert heute in Lübeck seine Schaffenswelt. Quelle: Jörg Petersen
Lübeck

Der bildende Künstler Jörg Petersen, bekannt durch Painting-Art und Fotografie, der auch in New York, Miami und Cape Town arbeitet, lädt interessierte Menschen aus dem Großraum Lübeck zu einem Kunstgenuss der Extraklasse ein. Der Cosmopolit Petersen präsentiert am Freitag, 29. November, in dem 250 Quadratmeter großen Loft seiner Privat- und Arbeitsräume seine außergewöhnliche Schaffenswelt.

In seiner stilistischen Vielfalt der unterschiedlichsten Sujets ist eindeutig das Auge des Fotografen zu spüren – faszinierend und überraschend individueller als die typische Kunstgalerie-Szene.

Petersens Credo: „ Mein Stil ist es, dass ich keinen haben will, denn dafür ist das Leben zu vielschichtig.“ Angesichts des nahenden Jahreswechsels hat sich der Künstler entschieden, bis Ende Dezember 2019 30 Prozent Nachlass auf alle Werke zu geben. Gemäß dem Motto „Petersen und friends“ soll diese Aktion ausschließlich Kunstinteressierte und kaufwillige Menschen ansprechen. Zur Zeit arbeitet der Künstler in Zürich, ist aber rechtzeitig für zum Kunstevent vor Ort.

Kunst-Vernissage „Petersen & friends“

Freitag, 29. November, ab 18 Uhr, Galerie Jörg Petersen

Aegidienstraße 29, 23552 Lübeck, Tel. 0176/ 694 81 25 85

Von LN

30. November und 1. Dezember: Kunsthandwerkermarkt „Lübsche Wiehnacht“ im historischen Schuppen 6 geht ins zweite Wochenende

Während der Weihnachtszeit kommt es vermehrt zu Taschendiebstählen auf Weihnachtsmärkten. Die Polizei gibt Tipps, wie man sich vor Diebstahl schützen kann – und wie man die Täter erkennt.

26.11.2019

Klima schützen, Bäume spenden: Immer mehr Lübecker wollen beim Aufforsten helfen. Der Stadtwald bündelt Anfragen und sucht nach Flächen. Auch Patenschaften für Bäume in Parks sind möglich. So geht’s.

26.11.2019