Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Dauerbaustelle A 1 verzögert sich weiter
Lokales Lübeck Dauerbaustelle A 1 verzögert sich weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:07 20.08.2015
Quelle: Malzahn
Anzeige
Lübeck

Die Geduldsprobe für Autofahrer auf der A 1 geht weiter: Die Anschlussstelle Lübeck-Zentrum bleibt in Richtung Hamburg noch länger gesperrt als geplant. Neuer Termin für die Freigabe ist der 18. September. Damit verzögert sich das Ende dieser Teilarbeiten um über zwei Monate.

Mit der Sanierung der Anschlussstelle Moisling will der Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr (LBV) dann auch erst beginnen, wenn die Zentrumsauffahrt wieder offen ist. Damit verschiebt sich der Abschluss des gesamten Bauprojektes vom 22. November auf Mitte Dezember. Grund sind laut dem LBV vor allem logistische Probleme durch den verspäteten Baubeginn. Damals wurden falsche Betonschutzwände für die Absperrung der Fahrbahn geliefert.

„Das hat uns über zwei Wochen in Verzug gebracht“, sagt Stefan Jung, Niederlassungsleiter der Baufirma Kemna. Für den Baubetrieb habe das eine Reihe an Folgeproblemen nach sich gezogen.

Beispielsweise hätten Bagger wieder weggeschickt werden müssen. Dass die Bauarbeiten erst später beginnen konnten, wurde bereits als Begründung für den ersten Aufschub genannt. Ursprünglich sollten Autofahrer schon seit dem 20. Juli die Auf- und Abfahrt wieder nutzen können. Nun ist mit dem 26. August der zweite Termin ebenfalls geplatzt. Dass es jetzt noch später werde, hänge auch mit der Sanierung der fünf Autobahnbrücken zusammen, erklärt Jung.

Die sei aufwendiger gewesen, als geplant. Diese Probleme seien jedoch erst vor Ort sichtbar geworden. „Wir geben der Qualität absoluten Vorrang. Denn wir wollen auf keinen Fall, dass etwas nicht stimmt und wir wieder drübergehen müssen“, erklärt Jung. Im August hätten den Bauherren vor allem auch die Witterungsbedingungen zu schaffen gemacht. Jung: „Wir können weder große Hitze noch Starkregen gebrauchen.“

Die Anschlussstelle Moisling soll nun zum 7. November fertig werden. Sieben Wochen plant der LBV dort für die Sanierung ein. Dann können Autofahrer wieder beide Auffahrten nutzen. Sobald Lübeck- Zentrum wieder offen ist, geht es in Moisling los. Eigentlich sollten die Arbeiten dort bereits am 24. August abgeschlossen sein.

Die Verzögerungen in der ersten Bauphase werden sich aber nicht in dem Maße bis zum Ende durchziehen, erklärt LBV-Niederlassungsleiter Jens Sommerburg. Denn wenn Lübeck-Zentrum erstmal geschafft sei, sei die aufwendigste Bauphase überstanden. Parallel zu der Baustelle an der Auffahrt Lübeck-Zentrum arbeite man bereits an anderen Stellen weiter.

Konsequenzen hat das späte Ende der Arbeiten für die Straßensanierungen in Lübeck. „Daraus ergibt sich ein Problem. Wir können keine Bauvorhaben an der Schwartauer Landstraße durchführen, solange sie die offizielle Umleitung für die Anschlussstelle Lübeck-Zentrum ist“, erklärt Stadtsprecherin Nicole Dorel. Mit den Arbeiten sollte ebenfalls zur ursprünglich geplanten Öffnung der Auffahrt Ende Juli begonnen werden. „Das ist ärgerlich für uns, weil wir mit den Baufirmen Verträge haben“, sagt Dorel.

Staus befürchten jedoch weder die Stadt noch der LBV. Obwohl die Auffahrten jetzt auch nach den Ferien und entsprechend mehr Berufsverkehr gesperrt sind. „Bisher hat sich unser Umleitungskonzept bewährt“, sagt Niederlassungsleiter Sommerburg. Und der Baubeginn während der Schulzeit sei auch problemlos verlaufen.

Teurer wird das Projekt für den Steuerzahler nicht. Es bleibt bei den vertraglich festgelegten 15,8 Millionen Euro. Die Mehrkosten durch die verlängerten Arbeiten müssen die Baufirmen tragen. „Das tut natürlich weh“, sagt Niederlassungsleiter Jung.

Seit dem 7. Juni lässt der LBV die A 1 Richtung Hamburg zwischen den Anschlussstellen Lübeck-Zentrum und dem Autobahnkreuz sanieren. Die Strecke umfasst 5,5 Kilometer. Dabei wird die Fahrbahn von 20 auf 27 Zentimeter verstärkt und das Entwässerungssystem erneuert.

Einen Kommentar zu diesem Thema lesen Sie hier: Schlechte Planung