Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Klima-Schüler total enttäuscht von der Bürgerschaft
Lokales Lübeck Klima-Schüler total enttäuscht von der Bürgerschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 26.09.2019
Eine Gruppe von Klimaaktivisten von Fridays for Future demonstrierten vor dem Rathaus gegen die Klimapolitik der GroKo in Lübeck. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Innenstadt

Die Wutrede von Sophia Marie Pott haben sich die Bürgerschaftsmitglieder erspart. Der Antrag der jungen Klimaaktivistin auf eine Rede vor der Stadtvertretung wurde abgelehnt. Pott darf in der Novembersitzung sprechen, wenn die Klimaschutz-Anträge der Bürger in der Stadtvertretung behandelt werden.

Omas gegen Rechts und Klimaaktivisten

Vor dem Rathaus redeten die jungen Klimaschützer dann Klartext. „Bei uns herrscht ein großer Frust“, sagte Lukas Leitner, „wir verlieren das Vertrauen in die Politik.“ Fridays for Future hat Zweifel, dass es in Lübeck in absehbarer Zeit zu konkreten Klimaschutz-Maßnahmen kommt. „Die GroKo in Lübeck handelt ähnlich wie die GroKo in Berlin“, sagte Lars Mussehl, „hier wird ein mutloser Haushalt beschlossen.“

Omas gegen Rechts für autofreie Innenstadt

Die Beschlüsse der GroKo seien genauso enttäuschend wie das Klimapaket der Großen Koalition in Berlin, erklärte Sophia Marie Pott: „Wir müssen die Verkehrswende lokal angehen, aber hier passiert recht wenig.“ Auch die Beschlüsse zum Radverkehr reichen den Klimaaktivisten nicht. Florian Doll: „Wir fordern sechs Millionen Euro für den Radverkehr.“

Mit den Klimaschützern zeigten die Omas gegen Rechts vor dem Rathaus Flagge. „Wir demonstrieren für Maßnahmen gegen den Klimawandel und zugleich gegen die, die den menschengemachten Klimawandel leugnen“, erklärte Karin Thun. Die Omas und Opas gegen Rechts fordern eine autofreie Innenstadt, Busverkehr zum Nulltarif und bessere Heizungen in den Schulen. Jane Rackow kündigte an: „Wir werden künftig bei jeder Bürgerschaftssitzung stehen.“

Von Kai Dordowsky

Am Sonnabend, 19. Oktober 2019 bietet der Verein IG Schienenverkehr Ostfriesland e.V. eine Sonderfahrt mit der Dampflok 35 1097 und dem Reichsbahn-Wagenzug nach Westerland auf Sylt und zurück an.

Lea Schürmann wurden in der Kirche St. Jakobi in Lübeck der Autoschlüssel gestohlen und wichtige Wertsachen aus ihrem Kleinwagen entwendet. Die selbstständige Restauratorin bangt nun um ihre berufliche Existenz.

26.09.2019

Was war los auf der Marienbrücke? Laut Presseamt der Hansestadt Lübeck hat in der Nacht auf den 26. September eine Bauwerksprüfung stattgefunden. Die Brücke war daher gesperrt. Das kam dabei heraus.

26.09.2019