Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Der Prominenten-Sammler
Lokales Lübeck Der Prominenten-Sammler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
22:20 24.02.2015
Ob mit Schauspielern, Musikern oder Politikern: Seit 2008 sammelt Ralf Griem seine Prominenten-Selfies. Besonders stolz ist er auf ein gemeinsames Bild mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier. Quelle: Fotos: Maxwitat, Malzahn
Anzeige
Lübeck

Kalt und verregnet ist es gestern Nachmittag in Lübeck. Kein gutes Wetter für Spaziergänge oder einen Shoppingbummel. Ralf Griem ist trotzdem draußen. Mit wetterfester Jacke und guter Laune steht der 46-Jährige vor dem großen Rolltor am Hintereingang der Musik- und Kongresshalle (MuK), immer wieder sucht sein Blick die ankommenden Fahrzeuge ab. „Heute gibt die Schlagersängerin Michelle ein Konzert in der MuK“, erklärt der Bad Schwartauer, „ich hoffe, dass ich sie vorher kurz treffen kann.“ Und das nicht etwa für ein Autogramm oder ein kleines Interview — der Frührentner aus Bad Schwartau hofft, dass die Schlagersängerin mit ihm für ein Foto posiert. „Das ist mein Hobby“, so Griem, „ich habe schon viele prominente Musiker oder Sportler für ein gemeinsames Bild gewinnen können.“

Begonnen hat alles 2004, damals wettete Griem mit einem Freund, dass er es schafft, einen Prominenten vor die Linse zu bekommen. „Kurz darauf war dann Bundeskanzler Gerhard Schröder zu Gast in Lübeck, ich konnte ihm damals im Vorbeigehen die Hand schütteln.“ Der kurze Moment wird von einem Freund per Videokamera festgehalten, „da habe ich Lust auf mehr Bilder bekommen.“

Bei der Fußball WM 2006 reist Griem dann nach Berlin zum Mannschaftsquartier der Deutschen Nationalmannschaft, lichtet sich gemeinsam mit Joachim Löw, damals noch Assistenztrainer, ab. „Das war schon ein besonderer Moment“, erinnert sich Griem, „schließlich bin ich großer Fußball-Fan.“

In seiner kleinen Wohnung hängen mittlerweile rund 40 Bilder — Griem mit Fußballgrößen wie Miroslav Klose oder Lukas Podolski, aber auch Selfies mit prominenten Politikern wie dem SPD-Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel oder dem ehemaligen Kanzlerkanditaten Peer Steinbrück (SPD).

Besonders stolz ist der 46-Jährige aber auf einen Schnappschuss mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD). „Der ist für mich der beste Außenminister seit Langem“, so Griem, „das Bild ist am 31.

August letzten Jahres in Berlin entstanden — Steinmeier hatte damals vor dem Außenministerium eine Rede gehalten.“

Und auch für die Zukunft hat Griem viele weitere Promi-Bilder geplant. „Ein Bild mit US-Außenminister John Kerry beim G7-Gipfel wäre toll, oder mit Silvester Stallone — den hatte ich bei der Premiere seines Musicals „Rocky“ in Hamburg vor der Linse.“ Allerdings nur von Weitem — für ein gemeinsames Bild hatte es damals nicht gereicht: „Ich habe ihn nur aus der Entfernung ablichten können — das Security-Aufgebot war einfach zu groß.“

Denn bevor Ralf Griem einen Schauspieler, Politiker oder Musiker um ein gemeinsames Erinnerungsbild bitten kann, bedarf es oftmals langer Vorarbeit. „Oft recherchiere ich über Wochen — frage beispielsweise bei dem Management eines Künstlers nach der nächsten Autogrammstunde oder bitte Parteivertreter, mich zu einer Fraktionssitzung einzuladen.“ Und wenn die Begegnung bei einem offiziellen Termin nicht möglich ist, wartet Griem schon mal stundenlang. „Am längsten habe ich im vergangenen Jahr vor der MuK auf Peter Kraus gewartet“, erzählt er. Sechs Stunden stand er damals am Hintereingang der Veranstaltungshalle, für den kleinen Hunger hatte er sich bei einem nahe gelegenen Supermarkt mit Proviant eingedeckt. Und wurde schließlich belohnt: „Gegen 23 Uhr kam Peter Kraus dann raus und wir haben ein gemeinsames Bild geschossen.“

Auf Schlagersängerin Michelle musste Griem gestern Nachmittag nicht lange warten. Mit Sonnenbrille fuhr die blonde Sängerin gegen 15.30 Uhr in ihrem Wagen vor. Griem konnte sie kurz sehen — ein Bild bekam er aber nicht. „Mir wurde gesagt, dass Michelle schnell zum Soundcheck muss — aber später, nach dem Konzert, wird sie im Foyer eine Autogrammstunde geben — da kann ich dann mein Foto machen.“

Und da Griem auch privat ein großer Fan ihrer Musik ist, wartete er gestern nicht nur auf die Schlagersängerin, sondern besuchte auch deren Konzert. „Die Karte habe ich mir selbst zum Geburtstag geschenkt, schließlich muss man sich ja auch mal etwas gönnen.“

„Mit Bill und Hillary Clinton oder Silvester Stallone würde ich gern einmal für ein Bild posieren.“
Ralf Griem (46), „Promi-Sammler“

Katrin Diederichs

Im St.-Annen-Museum ist am Montagabend der Rotary-Förderpreis verliehen worden.

24.02.2015

Die evangelisch-lutherische Kindertagesstätte St. Gertrud wurde mit 15 000 Euro unterstützt.

24.02.2015

Nationalzirkus begeistert mit atemberaubender Akrobatik in der MuK.

25.02.2015