Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Der große LN-Gastro-Test: Wo gibt’s die beste Pizza im Norden?
Lokales Lübeck

Der große LN-Gastro-Test: Wo gibt’s die beste Pizza im Norden?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 20.10.2020
Der große LN-Gastro-Test: Dieses Mal geht es um die Pizza. Quelle: Foto: Neelsen/Montage: Wapner
Anzeige
Lübeck

So mancher Pizzabäcker hat sein Geheimrezept, das vielleicht schon seit Generationen in der Familie weitergegeben wird. Eine besondere Zutat, eine spezielle Zubereitungsart – und schon schmeckt die Pizza besser als bei der Konkurrenz. In der Reihe der Gastrotests suchen die LN dieses Mal die beliebtesten Pizzabäcker der Region.

Wir haben fünf Vorschläge im Angebot. Aber wir möchten vor allem Ihre Meinung wissen: Machen Sie mit bei unserer Abstimmung, nennen Sie uns Ihren Favoriten und gewinnen Sie einen Pizza-Gutschein von Citti.

Anzeige

Pizzeria vorschlagen und gewinnen

Die LN suchen die beste Pizza in der Region:Verraten Sie uns, welches Restaurant mit richtig leckerer Pizza Ihr Favorit ist. Bis Dienstag, 20. Oktober, 24 Uhr, können Sie hier abstimmen. Mit ein wenig Glück erhalten Sie von uns einen von zwei 25-Euro-Gutscheinen von Citti für Ihren Pizzaeinkauf.

LübecksSan Michele“ lockt mit Pizza Bufala

„Willkommen im Wohnzimmer“: So begrüßt Antonio Perrone seine Gäste im „San Michele“ in der Bismarckstraße 22 in Lübeck. Hier steht sie hoch im Kurs, die Pizza Bufala. „Mit frischen Tomaten, bestem Büffelmozzarella, Basilikumblättern und am Schluss etwas hochwertigem Olivenöl präsentiert sie einen der Klassiker der Pizzen“, schwört Antonio. Das 48 Plätze fassende Lokal führt er zusammen mit seiner Frau Julia seit 2012. Die Speisekarte bietet auch Pasta in verschiedenen Variationen, Saltimbocca alla Romana, gebratenen Tintenfisch, große Gambas, oder den Antipasto-Teller. Und da die Italiener „dolce“, die süße Nachspeise zum Abschluss eines feinen Essens lieben, tischt Antonio unter anderem ganze Dessertvariationen auf. Geöffnet ist das Restaurant dienstags bis sonnabends von 17 bis 23 Uhr.

Frische Tomaten, Büffelmozzarella und Basilikumblätter. Darauf schwören Julia und Antonio Perrone im „San Michele“. Quelle: Rüdiger Jacob

Prämierte Pizzen im Ristorante Diana in Bad Schwartau

Gemeinsam mit seinem Vater führt Nicola Diana das Ristorante Diana in Bad Schwartau. Bereits mehrfach hat er den Titel „Deutschland bester Pizzabäcker“ abgeräumt. Sein Geheimnis: „Ich mische gern klassische italienische Küche mit modernen und neuen Ideen“, sagt er. Deshalb bietet das Ristorante Diana auch nicht nur die Klassiker unter den Pizzen an, sondern auch ausgefallene Kreationen wie zum Beispiel die Pizza Ricardo. „Anstelle einer Tomatensoße gibt es eine Basilikumcreme“, sagt Nicola Diana. Der Belag besteht aus Burrata, Mortadella, Pistazien und Parmesan. „Außerdem ist grundsätzlich die Qualität der Zutaten wichtig“, sagt Nicola Diana. Und natürlich der Pizzaboden. Dafür müsse man sich Zeit lassen, findet Nicola Diana. In der Küche seines Restaurants wird das konsequent umgesetzt: Ganze 60 Stunden dauert es, bis der Hefeteig für den Pizzaofen bereit ist.

Nicola Diana mit seiner Pizza Ricardo. Beim Wettbewerb „German World Pizza Selection 2018“ ist er mit ihr auf dem ersten Platz gelandet. Quelle: Luisa Jacobsen

LN-Update – der Newsletter

Alle wichtigen Nachrichten aus Lübeck und dem Norden dienstags bis samstags gegen 7 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach

Pizza aus authentischen Zutaten im „Dolce Vita“ in Ahrensburg

Das „Dolce Vita“ im CCA in Ahrensburg wollte eigentlich im Frühjahr eröffnen, nun ist es Juli geworden: „Wir gehen mit authentischer italienischer Küche an den Start und vermitteln darüber mediterranes Lebensgefühl“, erklärt Inhaberin Gioseppina von Brockdorff, deren Mutter Italienerin ist. „Für unsere Gerichte verwenden wir original italienische Zutaten.“ Rund 20 unterschiedliche Pizzen stehen auf der Speisekarte, die von den beliebten Sorten, die man kennt, bis zu ganz besonderen Spezialitäten reichen. Renner ist die Pizza Calamari fritta – wahlweise mit frittiertem oder gegrilltem Tintenfisch belegt. Dazu kommen italienische Klassiker, die auch als Mittagstisch und demnächst auch per Lieferdienst zu bekommen sind. 50 Plätze hat der Original-Italiener, der seinen Gästen den Geschmack von Italien servieren will.

Gioseppina von Brockdorff und Emilio Corbo mit einer Gemüsepizza: Die Pizzen werden auf original italienische Art zubereitet Quelle: Bettina Albrod

Pizza und mehr im Ratzeburger Lavastein

Singh Manmohan führt das Restaurant Lavastein am Ratzeburger Marktplatz seit 1999. Mit großem Erfolg. Auch die Corona-Situation hat ihm bisher nicht sehr zu schaffen gemacht: „Ratzeburg ist eine Touristenstadt mit viel Fremdenverkehr, aber auch vielen Einheimischen, die gerne zu uns kommen. Außerdem profitieren wir von den anderen Hotels in der Stadt.“ Das Hansa-Hotel beispielsweise habe gerade sein Restaurant komplett aufgegeben. Und der „Seehof“ schicke Gäste, die relativ spät abends ankämen, gerne auf den Marktplatz. Manmohan bietet mit seinen 15 Mitarbeitern jeden Tag in der Woche zwischen 9 und 23 Uhr verlässliche und gute Küche. „Vor allem Pizzen, aber wir haben auch Burger, Steaks oder Fischgerichte.“ Zu günstigen Preisen, in gemütlicher Atmosphäre. Zu den Stammgästen zählten, so Manmohan, vor allem die Ruderer aus ganz Deutschland, die an der hiesigen Akademie trainierten und immer wieder gerne zu einem „Ruderteller und alkoholfreiem Weizenbier“ einkehrten.

Singh Manmohan vom Ratzeburger Restaurant Lavastein mit einer Pizza Neptun mit Meeresfrüchten für 7,90 Euro. Quelle: Joachim Strunk

Mehr als 30 Wunschpizzen gibt’s im „Bella Vita

Nicole Hasanramaj vom Bella Vita in Wahlstedt weiß, wie gute Pizza gemacht wird. Quelle: Heike Hiltrop

Lesen Sie auch

Von LN