Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Die Baustelle wird langsam leergeräumt
Lokales Lübeck Die Baustelle wird langsam leergeräumt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 25.05.2016
Das eigentliche Parkhaus im Wehdehof ist bereits abgerissen, erste Pfahlwände zur Absicherung sind gesetzt. Dennoch dauert es noch eine Weile, bis mit dem Neubau begonnen werden kann. Quelle: Holger Kröger
Innenstadt

Für den Laien sieht es so aus, als sei der Abriss bereits so gut wie beendet. Und tatsächlich ist man mit dem alten Parkhaus Wehdehof auf Sohlen-Ebene angelangt, wie Abrissunternehmer Jörg Stahlkopf auf LN-Anfrage bestätigt. Dennoch, so schätzt er, werde man erst, „wenn alles gut geht, in anderthalb oder zwei Monaten“ komplett fertig sein.

Ob sich die ursprünglichen Pläne der für das Parkhaus zuständigen Grundstücksgesellschaft von Ladiges noch halten lassen, ist fraglich. Ursprünglich sollte nämlich der Neubau bereits Mitte April starten, zum Weihnachtsgeschäft wolle man auf alle Fälle Parkplätze mitten in der City anbieten, hatte Büroleiter Klaus Nahorn Anfang Januar erklärt. Laut Abrissunternehmer Stahlkopf sei es eigentlich auch so geplant gewesen, „alles wegzureißen“. Dann jedoch habe man umgestellt auf einen Rückbau in Etappen, „um die benachbarten Häuser zu stützen“. Aus diesem Grund werden immer wieder Bohr-Pfahlwände gesetzt.

Mit dem Hauptabbruch sei man zwar „fast durch“, aber etliche Nebengebäude müssten noch Stück für Stück zurückgebaut werden. Wie die Garagen der Sparkasse. Zunächst werden von heute an die Büroaufbauten abgerissen, „damit das Bohrgerät auf den Garagen fahren kann“, so Stahlkopf. Später fallen dann die sechs Garagen selbst.

Im Februar war ein 95 Tonnen schwerer Drehbohrer auf das ehemalige Parkhausdeck gekippt. Dabei war zwar ein hoher Schaden entstanden und die Bergung im März gestaltete sich aufwendig, dennoch verzögere das die Bauarbeiten nicht, wie Nahorn damals sagte. Bis Weihnachten ist ja auch noch ein bisschen Zeit . . .

 sr