Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Starkstromkabel auf Großbaustelle gestohlen
Lokales Lübeck Starkstromkabel auf Großbaustelle gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 01.10.2019
Die Polizei sucht Zeugen, die Aussagen zu dem Diebstahl auf der Großbaustelle an der Wasserkunst machen können. Quelle: Lutz Roeßler
St. Jürgen

In der Nacht vom vergangenen Mittwoch auf Donnerstag (25.-26. September) kam es auf der Großbaustelle Wasserkunst in Lübeck St. Jürgen zu einem Diebstahl von Starkstromkabeln im Wert von über 1500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Am 26. September stellte der Bauleiter der Baustelle früh morgens fest, dass bereits verlegte und unter Strom stehende Starkstromleitungen von Unbekannten gewaltsam durchtrennt und gestohlen worden waren. Das gesamte Diebesgut wiegt etwa 1,5 bis zwei Tonnen. „Es muss deshalb davon ausgegangen werden, dass der oder die Täter ein Transportfahrzeug für den Abtransport der Kabel genutzt haben“, sagt Michael Bergmann von der Lübecker Polizei. Als Tatzeit wird der Zeitraum zwischen 19 Uhr am Mittwoch und 6 Uhr am Donnerstagmorgen angegeben.

Zeugen gesucht

Das 4. Polizeirevier Lübeck sucht Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Fahrzeuge oder Personen im Bereich der Baustelle gesehen haben. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 04 51/1310 entgegengenommen.

Von LN

25-jähriges Jubiläum der Fleischerei Oldekop. Inhaber Jörg Oldekop feiert eine Woche lang und spendet an den Verein Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder

01.10.2019

100 Jahre Sicherheit: Die Wasserschutzpolizei Travemünde rüstet sich für die Zukunft. Innenstaatssekretär Torsten Geerdts kündigt zukunftsfähige Struktur für die Standorte im Norden an.

01.10.2019

Nach dem Brand Anfang Juli ist der neue Trafo in der Nacht zu Dienstag wieder nach St. Lorenz Nord gekommen. Ein Transportunternehmen brachte den 71 Tonnen schweren Transformator.

01.10.2019