Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Drei Verletzte nach Zusammenstoß auf B207
Lokales Lübeck Drei Verletzte nach Zusammenstoß auf B207
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 13.08.2019
Zwei Autos kollidieren auf Höhe der Anschlussstelle Lübeck Süd. Drei Personen sind verletzt. Quelle: Holger Kröger
Anzeige
Lübeck

Gegen 11:05 Uhr ist es auf der B207 in Höhe der Anschlussstelle zur A20 zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Kleinwagen aus dem Kreis Nordwestmecklenburg und ein Skoda Octavia sind im linken Frontbereich kollidiert. Der Unfallhergang blieb vor Ort völlig unklar, da sich der Fahrer des Octavia nicht erinnern konnte und die beiden weiblichen Insassen aus dem Kleinwagen von der Polizei während der Erstversorgung nicht befragt werden konnten. Alle Unfallbeteiligten wurden von den 3 zur Einsatzstelle beorderten Rettungswagen nach der Erstversorgung verletzt in Lübecker Kliniken gefahren.

Einspurig an der Unfallstelle

Offensichtlich befand sich der Skoda aus Richtung Lübeck kommend im Begriff die Abbiegespur zur A20 zu befahren. Wieso sich der Kleinwagen aus entgegenkommender Richtung auf derselben Spur befand und wo das Fahrzeug herkam, muss nun von der Polizei ermittelt werden. Die Lübecker Feuerwehr wurde aufgrund der Befürchtung es liefen Betriebsstoffe aus den Unfallfahrzeugen aus, ebenfalls auf die B207 beordert. Vor Ort konnte allerdings festgestellt werden, dass keine Betriebsstoffe ausgelaufen waren. Somit beschränkte sich deren Tätigkeit auf die Absicherung der Einsatzstelle.

Anzeige
Drei Verletzte nach Zusammenstoß auf der B207 am Dienstag. Die Unfallursache ist noch unklar.

Die beiden Unfallfahrzeuge mussten von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Verkehr auf der B207 wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Von MOPICS