Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Drogenrazzia: Polizei stürmt Café in Schwartauer Allee – Kriminalpolizei ermittelt
Lokales Lübeck Drogenrazzia: Polizei stürmt Café in Schwartauer Allee – Kriminalpolizei ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:52 21.02.2020
20 Polizisten stürmten zusammen mit Drogenspürhunden ein Café in der Schwartauer Allee. Der Betreiber stand in Verdacht, mit Drogen zu handeln. Quelle: Holger Kröger
Anzeige
Lübeck

Großeinsatz in der Schwartauer Allee: Am Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr stürmten 20 Polizisten mit Sturmmasken und Drogenspürhunden das Café. Auch neun Mitarbeiter des Lübecker Ordnungsamtes waren im Rahmen der Sicherheitspartnerschaft laut Polizei an dem Einsatz beteiligt. „Drei Personen wurden polizeilich überprüft und nach Beendigung der Maßnahmen wieder entlassen“, sagt Dierk Dürbrook, Sprecher der Polizei. Bei der rund zwei Stunden andauernden Razzia stießen die Polizisten auf Betäubungsmittel und „Bargeld in szenetypischer Stückelung“. Beides wurde durch die Polizisten sichergestellt.

Lübecker Kriminalpolizei ermittelt

Grund des Großeinsatzes waren umfangreiche Ermittlungen, die den Verdacht nahelegten, der Café-Betreiber würde mit Betäubungsmitteln handeln. „Die nun erforderlichen Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt“, sagt Dürbrook. Zeugen und Tatverdächtige sollen schon bald vernommen werden.

20 Polizisten mit Sturmhauben und Drogenspürhunden haben am Donnerstagabend ein Café in der Schwartauer Allee gestürmt. Laut Polizeisprecher Dierk Dürbrook stand der Café-Betreiber unter Verdacht, Betäubungsmittel zu besitzen und mit ihnen zu handeln. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Die Schwartauer Allee rund um das Café stuft die Polizei als „gefährlichen Ort“ ein. Als „gefährlich“ eingestufte Orte definiert die Polizei Plätze, an denen es ein erhöhtes Kriminalitätsaufkommen gibt. Bereits im Juli 2017 hatten Polizisten bei einer Drogenrazzia mit Drogenspürhunden einen 22-Jährigen in dem Café festgenommen. Der Mann wurde der Dealerei verdächtigt, jedoch auf Anordnung der Lübecker Staatsanwaltschaft nach einer Nacht in Polizeigewahrsam wieder freigelassen.

Lesen Sie auch

Von Josephine Andreoli

Weil sie befürchten muss, nur mit Hilfe der AfD Amtsinhaber Jan Peter Schröder als Landrat für den Kreis Segeberg ablösen zu können, hat die von der CDU unterstützte Lübecker Kultursenatorin Kathrin Weiher das Handtuch geworfen.

21.02.2020

Schwerelos und leicht: „Kristallen“ heißt die neue Platte des Jazz-Posaunisten und Sängers Nils Landgren. Er verbindet darauf skandinavische Volksmelodien mit US-Improvisationsstilen. Und setzt einen Kontrapunkt gegen die Hektik da draußen.

21.02.2020
Lübeck Kampfkunst-Großmeister zu Gast Hoher Aikido-Besuch aus Japan in Lübeck

Takeshi Yamashima (78), einer der weltweit höchsten Aikido-Großmeister, gibt beim Lübecker Uni-Dojo Zanshin einen Lehrgang. Zuschauer sind in der Hauptturnhalle willkommen.

22.02.2020