Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Awo und SPD werben um Verständnis für Süchtige
Lokales Lübeck Awo und SPD werben um Verständnis für Süchtige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 31.05.2019
Die Bürgerinitiative Krähenteich hat im Mai die Lage am Drogentreff als kritisch geschildert und Politikern ein Handlungskonzept zugeschickt. Quelle: LN-Archiv
Innenstadt

„Soziale Verantwortung statt einfacher Parolen“ fordern SPD-Gesundheitspolitiker mit Ingo Schaffenberg an der Spitze. Die SPD reagiert damit auf Erklärungen des BfL-Vorsitzenden Lothar Möller, der zum harten Durchgreifen am Drogentreff Krähenteich aufrief.

„Die rein populistischen Rufe der BfL nach Law and Order lassen erkennen, dass sie die Komplexität der Situation nicht erfasst hat“, sagt Schaffenberg, Vorsitzender der SPD-Gesundheitspolitiker und des Sozialausschusses der Bürgerschaft. Schaffenberg will eine „umfassende Prüfung, welche Hilfsangebote für Drogenabhängige bereitgestellt werden können.“

Ingo Schaffenberg, Vorsitzender der SPD-Gesundheitspolitiker: „Es könnte das eigene Kind sein.“ Quelle: Ulf-Kersten Neelsen

Denn „drogenabhängige Menschen sind Teil unserer Gesellschaft“, sagt der SPD-Politiker, „sie sind Söhne und Töchter, Brüder und Schwestern.“ Es reiche nicht, nur mit dem Strafrecht zu arbeiten. Die SPD-Gesundheitspolitiker wollen beispielsweise, dass Lübeck ein Drogenmobil anschafft, das Süchtige im ganzen Stadtgebiet betreuen kann. Dank der städtischen Haushaltsüberschüsse sei genug Geld vorhanden.

Die Awo-Drogenhilfe sagt, sie nehme den Hilferuf der Bürgerinitiative ernst, wirbt aber ebenfalls um Verständnis für Suchtkranke, „Auch Menschen mit einer Drogenabhängigkeit sind Bürger der Hansestadt“, erklärt die Leiterin Karin Mechnich. Aus Sicht von SPD und Awo-Drogenhilfe sei die Lage am Krähenteich seit dem Abbau der Toilette entspannter.

In ihrem Hilferuf an die Politiker beschreibt die Bürgerinitiative ein gänzlich anderes Bild. Vor allem kritisiert sie aber den nahezu ungestörten Drogenhandel durch „einschlägige Dealer“, der jeden Tag stattfinde.

dor

Einstimmig fordert die Lübecker Bürgerschaft, dass der Bund für die „Entdröhnung der Eisenbahnbrücken über die Kanaltrave“ aufkommt.

31.05.2019
Lübeck Promenadenfest in Travemünde - Magische Künste vor maritimer Kulisse

Luftartistik, eine Stunt-Show, Geigenmusik auf einem Einrad, Magie, Zirkus-Tricks und Jonglage, dazu Kunsthandwerk sowie ein reichhaltiges kulinarisches Angebot – und das alles vor prächtiger maritimer Kulisse: Auf der Travemünder Flaniermeile zwischen den Strandterrassen und den Wasserspielen am Rondell startete Donnerstagnachmittag die achte Auflage des viertägigen Promenadenfests.

30.05.2019

Vier Jahrzehnte lang hat der Lübecker Horst Gassmann (76) historische Druckmaschinen und Druckstöcke gesammelt. Jetzt sucht er einen Nachfolger für sein Museum mit der wohl am besten sortierten Sammlung Deutschlands.

30.05.2019