Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Eindeutig Lübeck: Der Marzipan-Gin
Lokales Lübeck Eindeutig Lübeck: Der Marzipan-Gin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 23.06.2018
Wohl bekomm’s: Clemens Dietrich kredenzt selbst entwickelten Gin und Marzipanlikör. Quelle: Foto: L. Roessler
Innenstadt

Wer die Flasche im unverkennbaren 875-Jahre-Lübeck-Design sieht, weiß sofort: Irgendwie hat die LTM dabei ihre Finger im Spiel gehabt. Aber die Idee, die Entwicklung und die Produktion stammen ganz allein von Clemens Dietrich, Betreiber der Bar „Dietrich’s“ an der Untertrave. Der ist nämlich eingefleischter Gin-Kenner.

Schon lange habe er vorgehabt, irgendwann einmal einen eigenen Gin zu kreieren, verrät der Restaurant-Fachmann. Als er sich dann im „Spurenbuch“ zum Stadtjubiläum verewigt habe, sei ihm dann die Idee gekommen, einen Lübeck-Gin zu entwickeln. „Klar war: Er muss in aller Welt unverkennbar sein“, sagt Dietrich, der dann sehr schnell – wen wundert’s – beim Thema Marzipan landete. Er fand eine Hamburger Brennerei und experimentierte herum. „Es hat Spaß gemacht“, erzählt Dietrich. Er extrahierte natürliche Aromen, die dem Gin einzeln beigegeben wurden: Rosenwasser, Mandeln, Butterscotch.

Das Ergebnis ist der Dry Gin „KöniGIN der Hanse“, der sehr intensiv nach Marzipan und am besten mit speziellen Tonics, Ginger Ale oder Rosenlimonade schmeckt. Als kleine Schwester für den Gin entwickelte Dietrich den bernsteinfarbenen Marzipanlikör „HANS“, der als „Königin der HANSe“ dem Gin Gesellschaft leistet.

Beide sind in einer Sonderedition von 200 Flaschen aufgelegt und nur bei der LTM oder in Dietrichs Bar, An der Untertrave 108, erhältlich. Der Gin kostet 29,90 Euro, der Likör 19,90 Euro.

sr