Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Fünf Unfälle in Lübeck: Radfahrer überrascht von glatten Straßen
Lokales Lübeck Fünf Unfälle in Lübeck: Radfahrer überrascht von glatten Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 10.12.2019
Mehrere Radfahrer in Lübeck wurden am Dienstagmorgen von der Glätte überrascht und stürzten - wie hier am Mühlentorplatz. Quelle: Holger Kröger
Lübeck

Spiegelglatte Straßen haben nicht nur Autofahrern in ganz Norddeutschland am Dienstagmorgen zu schaffen gemacht. In der Hansestadt Lübeck waren es besonders Fahrradfahrer, die auf vereisten Straßen stürzten. Auch wenn das Eis kaum sichtbar war: die Straßen waren glatt.

Mindestens fünf Fahrradunfälle am Dienstagmorgen in Lübeck

Gegen neun Uhr morgens hat es eine Radfahrerin am Mühlentorplatz erwischt. Sie ist auf den Fahrradweg gestürzt, war kurzzeitig nicht ansprechbar und musste mit dem Rettungswagen abtransportiert werden. In der Moltkestraße, der Anschützstraße, der Ratzeburger Allee und im St.-Jürgen-Ring kam es ebenfalls zu Unfällen von Radfahrern.

„Wir hatten einige Unfälle von Fahrradfahrern heute morgen“, sagt ein Mitarbeiter der Leitstelle Lübeck. „Besonders in der Ratzeburger Allee sind viele gestürzt. Zum Glück haben alle nur leichte Verletzungen davon getragen.“

So mache ich mein Fahrrad fit für Eis und Schnee

Bei kalten Temperaturen und vereisten Straßen muss man sein Rad allerdings nicht unbedingt stehen lassen und auf den Bus umsteigen – wenn man einige Dinge beachtet. „Es fängt bei den Reifen an“, sagt Jens Lüken, Inhaber von „at Fahrräder“ in der Beckergrube. „Mit einem alten Reifen, der nur noch wenig Profil aufweist, ist es im Winter wirklich gefährlich.“

Nicht nur Profil muss der Reifen haben, er muss auch für die kalten Temperaturen gemacht sein. „Es gibt Winterreifen für Fahrräder. Die Gummimischung ist so, dass sie auch bei kalten Temperaturen weich bleibt.“ Von einer Senkung des Reifendrucks, um die Auflagefläche des Reifens zu verbessern, hält Lüken nichts. „Vielleicht macht es das Fahren ein kleines bisschen sicherer. Aber dabei gehen die Reifen kaputt, man ist langsamer und bei richtig glatten Straßen hilft es auch nicht unbedingt.“

Experte: „Bei richtiger Eisglätte helfen nur Spikes“

Wenn die Straßen aber wirklich spiegelglatt und vereist sind, gibt es laut Lüken nur eine Lösung: „Bei richtiger Eisglätte helfen nur Spikes“, sagt der Fahrrad-Experte. „Damit kann man selbst auf einem zugefrorenen See Kurven fahren, ohne Angst haben zu müssen, zu stürzen.“ Spikes sind Reifen, in denen metallene Stifte mit einem abgeflachten Kopf eingebaut sind, die vor dem Wegrutschen schützen.

„Mit Spikes ist man ein bisschen langsamer und es fühlt sich so an, als ob man schwimmen würde“, sagt Lüken. „Aber in Kurven hat man keine Probleme, egal wie glatt die Fahrbahn ist.“ Die Spikes-Bereifung ist allerdings nicht ganz billig: Rund 55 Euro kostet ein Reifen. Dazu kommt, dass man wie beim Auto den ganzen Reifen wechseln muss, wenn man nicht im Sommer mit den Spikes fahren will.

Ohne Spikes gibt es für Jens Lüken bei vereisten Straßen nur eine Möglichkeit. „Das Rad stehen lassen! Es ist sonst einfach zu gefährlich.“

Die Expertentipps könnten schon am Ende dieser Woche extrem wertvoll werden: Wetterexperten erwarten am Freitagmorgen und -nachmittag die ersten Schneeflocken in Lübeck und Norddeutschland.

Lesen Sie mehr Nachrichten aus Lübeck hier.

Von Hannes Lintschnig

Es wird eng auf der Mühlentorbrücke. Freitagnacht ist sie nicht mehr befahrbar und ab Sonnabend fällt eine Fahrspur komplett weg. Was Sie zur Vollsperrung wissen müssen.

10.12.2019

Gegen 3.29 Uhr wurde die Feuerwehr wegen eines Brandes in einer Kleingartenlaube in der Straße An den Schießständen in St. Gertrud alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten verhindern, dass das Feuer auf ein weiteres Gebäude übergreift. Ob es Brandstiftung war, ist noch nicht klar.

10.12.2019

Alles neu in der Lübecker SPD. Zwei Doppelspitzen haben sich um den Kreisvorstand beworben. Spannend: Die beiden Polit-Paare wollen die Partei in unterschiedliche Richtungen führen. Die Wahl ist 2020.

10.12.2019