Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Endspurt auf der Bahnhofsbrücke
Lokales Lübeck Endspurt auf der Bahnhofsbrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 26.10.2018
So sah die Baustelle am 16. Oktober aus, am Freitag soll der Verkehr wieder rollen.
So sah die Baustelle am 16. Oktober aus, am Freitag soll der Verkehr wieder rollen. Quelle: Holger Kröger
Anzeige
Lübeck

Autofahrer können aufatmen: Ab dem 2. November ist die Bahnhofsbrücke wieder voll befahrbar. Damit am kommenden Freitag der Verkehr wieder reibungslos über die Brücke rollen kann, sind allerdings letzte Arbeiten notwendig.

Am Dienstagabend, 30. Oktober, werden die beiden stadteinwärts führenden Fahrstreifen asphaltiert. Während der Arbeiten ist die Brücke von 20 bis 24 Uhr nur stadtauswärts passierbar. Eine Umleitung in Richtung Innenstadt erfolgt über die Marienbrücke und die Willy-Brandt-Alle. Die Umleitung wird entsprechend ausgeschildert.

Die Freigabe für den Verkehr erfolgt am 2. November. Zuvor gilt eine Einbahnstraßenregelung für Asphaltierungsarbeiten am 30. Oktober.

Die Asphaltarbeiten dauern etwa eine Stunde. Mit Einrichten der Einbahnstraßenregelung und der Arbeitsstelle sowie anschließendem Auskühlen des Asphaltes wird der genannte Zeitraum von drei bis vier Stunden berücksichtigt. Die Einbahnstraßenregelung werde schnellstmöglich wieder aufgehoben, verspricht die Stadt.

Am 1. und 2. November werden dann die bituminösen Fahrbahnübergänge eingebaut. In dieser Zeit kann der Verkehr einspurig je Fahrtrichtung über die Brücke fließen. Nach Abschluss erfolgt am 2. November im Laufe des Tages die Freigabe für den Verkehr.

Die zuletzt durchgeführten Maßnahmen sind Bestandteil zusätzlich notwendiger Arbeiten, die aufgrund erheblicher Korrosionen an der Stahlbewehrung der Bahnhofsbrücke durchgeführt werden mussten. Die Schäden waren erst sichtbar geworden, nach dem die Asphaltdecke geöffnet wurde.

mwe

25.10.2018
Hochspannung in Buntekuh - Bekommt Projekt einen Preis von Merkel?
25.10.2018