Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Vorwerker Diakonie dankt für Spenden
Lokales Lübeck Vorwerker Diakonie dankt für Spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 25.12.2018
Chefarzt Oliver Soyka zeigt in seinem Büro die Pläne für den dringend benötigten Neubau der Vorwerker Fachklinik für Junges Leben. Quelle: Cosima Künzel
St. Lorenz Nord

Seit Anfang Dezember berichten die Lübecker Nachrichten über psychisch kranke Kinder und das Vorhaben der Vorwerker Diakonie, eine neue Fachklinik zu bauen. Die LN und die Sparkasse zu Lübeck unterstützen das Vorhaben mit der Aktion „Hilfe im Advent“ und vielen Informationen sowie persönlichen Geschichten.

In den vergangenen vier Wochen haben 431 Leser bereits 39 730 Euro gespendet. Eine ganz große Hilfe und Anteilnahme für dieses wichtige Thema.

Begeistert äußert sich die Vorwerker Diakonie: „Wir sind beeindruckt, wie es der Redaktion gelungen ist, dieses schwierige und in der Vergangenheit oft tabuisierte Thema darzustellen. Das war informativ und sensibel zugleich“, sagt Lutz Regenberg, Leitung Unternehmens-Kommunikation. „Noch mehr freut uns aber die Resonanz der Leser. Mit so vielen großzügigen Spenden haben wir nicht gerechnet. Herzlichen Dank!“

Das Spendenkonto bei der Sparkasse ist noch bis Ende Januar geöffnet.

Cosima Künzel

Lübeck St. Lorenz Nord/Hilfe im Advent - Hunde helfen psychisch kranken Kindern

In der Vorwerker Fachklinik für Junges Leben sind Therapie-Begleithunde im Einsatz. Die speziell ausgebildeten Vierbeiner spenden den jungen Patienten Trost und spüren, wer Hilfe gebrauchen kann.

25.12.2018

Die Kameraden in der Feuer- und Rettungswache 1 in der Lübecker Bornhövedstraße staunten nicht schlecht, als der Weihnachtsmann persönlich ihnen am Heiligabend einen Besuch abstattete. Die Aktion war im Vorwege von Mitarbeitern im Stillen geplant worden.

24.12.2018

In der Justizvollzugsanstalt Lübeck ist ein Mann an der Fassade eines Gebäudes zu einem Fenster geklettert und hat sich dort stundenlang an den Gitterstäben festgehalten. Feuerwehrleute brachten ihn sicher zu Boden.

27.12.2018