Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Nach Lübecker Polizeifahndung: Jamila hat ihren Hasen wieder
Lokales Lübeck Nach Lübecker Polizeifahndung: Jamila hat ihren Hasen wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 25.09.2019
Polizist Marco Gieseler (49) steht mit Jamila (20 Monate) und Mutter Lisa Jauch (22) vor der Wache in der Hansestraße. Dank der Hilfsbereitschaft des Beamten hat die Kleine ihr verlorenes Stofftier wieder. Quelle: Cosima Künzel
St. Lorenz Süd

Anfang der Woche hat Jamila (20 Monate) ihren Stoffhasen am Lindenteller verloren. Ausgerechnet als sie mit Mittelohrentzündung vom Arzt kam. Mutter Lisa Jauch (22) konnte die Kleine kaum trösten. Erst recht nicht in der Nacht. Doch am nächsten Tag sah die Mama einen Fahndungsaufruf von der Polizeidirektion Lübeck im Internet: „Kuschelhase sucht Kind“. Und dazu das Bild von Jamilas Kuscheltier.

Das war das Fahndungsfoto. Der Text dazu: Am Montag (23.09.2019) fand ein Beamter des 2. Polizeirevieres Lübeck im Rahmen seiner Fahrradstreife dieses Kuscheltier. Es wird vorerst beim 2. Polizeirevier Lübeck versorgt und wartet dort auf seinen rechtmäßigen Besitzer. Quelle: Polizei

Der Hase „Teddy“

„Ich konnte es gar nicht glauben“, sagt sie, „unser Stofftier bei der Polizei?“ Aber es gab keinen Zweifel. Es war Jamilas Hase, den das Mädchen immer „Teddy“ ruft. Noch am gleichen Abend gingen die beiden zum 2. Polizeirevier in die Hansestraße, um das Fundstück abzuholen. „Meins!“, rief das Mädchen lachend, als sie „Teddy“ sah und drückte ihn sich gleich ins Gesicht. „Eigentlich wollte ich ihn erst waschen, er lag ja auf der Straße“, sagt die 22-Jährige, „aber keine Chance.“

Jamila (20 Monate) staunt. Endlich hat sie ihren Stoffhasen zurück. Quelle: Cosima Künzel

Auf Fahrradstreife fündig geworden

Einen Tag später treffen die beiden Marco Gieseler (49), um sich zu bedanken. Er ist der Polizeibeamte, der den Stoffhasen gefunden und die Fahndung in die Wege geleitet hat. „Als ich das Kuscheltier auf dem Gehweg liegen sah, ging gleich mein Herz auf“, erzählt er lachend vor der Wache. „Ich weiß, wie wichtig Schmusetiere für Kinder sind.“ Gieseler war auf Fahrradstreife und hielt zunächst Ausschau nach dem möglichen kleinen Besitzer. Aber weit und breit war niemand zu sehen. Also nahm der Uniformierte das Fundstück mit. „Das sah bestimmt lustig aus: der Polizist auf dem Rad mit dem Stofftier in der Hand.“

Polizist Marco Gieseler (49) zeigt das Fahrrad, mit dem er auf Streife war. Das Stofftier hat er am Lindenteller gefunden. Jamila (20 Monate) und Lisa Jauch (22) sind dankbar. Quelle: Cosima Künzel

„Viele wollten helfen“

Am Abend ließ er den Hasen bei den Kollegen und freute sich sehr, als er am nächsten Tag von der Familienzusammenführung hörte. Geholfen hat dabei auch eine Freundin von Lisa Jauch. Diese hatte die Mutter auf den Facebook-Beitrag mit dem Fahndungsfoto aufmerksam gemacht. „So habe ich auch gesehen, wie oft das geteilt wurde und wie viele Leute uns helfen wollten“, sagt Jauch gerührt. Auch bei der Polizeipressestelle zeigt man sich zufrieden: „Die Polizei bedankt sich ebenfalls für die Mithilfe durch zahlreiches Teilen“, so Michael Bergmann.

Von Cosima Künzel

Das Katharineum zu Lübeck lädt Freitag zum Klosterfest. Musik, Genuss für Leib und Seele, Tombola und Führungen gehören zum Abendprogramm.

25.09.2019

Während des Staffeltags am vergangenen Freitag auf dem Lübecker Buniamshof kontrollierten Beamte der Polizei etliche Zuschauer auf Drogen und Waffen – mit Erfolg.

25.09.2019

Der Lübecker Verein Uni-Dojo Zanshin will einen Treffpunkt für Budoanhänger errichten. Das Kampfsportzentrum soll eine Begegnungsstätte für alle werden, die japanische Sportarten wie Aikido, Karate oder Kendo betreiben. Die Stadt sieht die ehrgeizigen Pläne skeptisch.

25.09.2019