Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ein Gala-Abend für unsere Region
Lokales Lübeck Ein Gala-Abend für unsere Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 30.06.2019
Sie freuen sich schon auf die erste Lübecker Mediennacht: LN-Chefredakteur Gerald Goetsch (v. l.), LN-Marketingchefin Thekla Graper, Citti-Centermanager Sascha Warnken, Andreas Schmidt vom NDR, Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Frank Schumacher, Thilo Gollan, LN-Geschäftsführer Ingo Höhn, Katrin Gollan, Jan-Friedrich Schütt von der Friedrich Schütt + Sohn Baugesellschaft sowie Bernd Jorkisch, Vorsitzender HanseBelt. Quelle: Olaf Malzahn
Lübeck

“Wir wollten ein neues gesellschaftliches Ereignis schaffen, das niveauvollen Spaß bietet und zugleich einen Mehrwert für Menschen in der Region“, sagt LN-Chefredakteur Gerald Goetsch, dem es gemeinsam mit Geschäftsführer Ingo Höhn gelungen ist, für ein großes Vorhaben Partner zu finden, die gut zusammenpassen. „Die Gala ist für alle, die Lübeck lieben. Es geht darum, Menschen auszuzeichnen, die unsere Region voranbringen“, sagt Höhn.

Moderator Yared Dibaba führt als Moderator bei der Mediennacht-Gala durch den Abend. Quelle: Olaf Malzahn

Starke Partner gefunden

Da sind zum einen die fünf Partner, die Awards ausloben – Awards aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen. Aber auch auf der Veranstalter-Seite gibt es einen starken Partner, nämlich die Kulturwerft Gollan. „Kunst, Kultur und freie Medien sind ein wichtiges Gut unserer Gesellschaft. Wir als Kulturwerft Gollan freuen uns daher, dies gemeinsam mit den Lübecker Nachrichten im Rahmen der Mediennacht zu zelebrieren. Wir wünschen uns hier einen Ort der Begegnung – darum sind wir gerne Mitveranstalter dieses besonderen Abends“, nennt Thilo Gollan gute Gründe für das Engagement.

In der zentralen Halle der Kulturwerft – hier beim Weihnachtsball 2018 –lässt es sich besonders gut feiern. Quelle: Olaf Malzahn
Max & Friends, hier beim Konzert im Strandsalon 2016, dürfen auch bei der Mediennacht nicht fehlen. Quelle: Olaf Malzahn

Medienpartner

Medienpartner der Lübecker Nachrichten ist der NDR. Volker Thormählen, Direktor des NDR-Landesfunkhauses Schleswig-Holstein, versichert: „ Natürlich ist das NDR-Landesfunkhaus Schleswig-Holstein gerne mit von der Partie bei der ersten Lübecker Mediennacht. Schließlich haben NDR 1 Welle Nord und das Schleswig-Holstein Magazin die Region vom Lübecker Studio aus täglich im Blick. Ein rauschendes Fest der Medien mit ihren Nutzern, bei dem auch gesellschaftliches Engagement gewürdigt wird – das ist ganz nach unserem Motto „Wir lieben Musik, wir lieben Schleswig-Holstein. Moin!“

Festliche Gala, lockere Party

Die Mediennacht-Galaist eine kleine, exklusive Veranstaltung mit Bankett-Bestuhlung, Essen, einem hochkarätigen Unterhaltungsprogramm – unter anderem Maximilian Kraft am Piano – und natürlich der Preisverleihung, die Yared Dibaba moderiert. Fünf Preise, dotiert mit je 5000 Euro, werden während der Gala verliehen: der „Lübeck Award Future“ der Stadtwerke Lübeck, der „Lübecker Kultur Award“ der Sparkasse zu Lübeck und der Lübecker Nachrichten, der „Lübeck Award für bürgerliches Engagement“ des Citti-Parks, der „Lübeck Award für die deutsch-dänische Partnerschaft“ des HanseBelt und der „Lübeck Award für Stadtentwicklung“ der Friedrich Schütt + Sohn Baugesellschaft. Beginn der Gala ist um 19 Uhr, Einlass bereits um 18 Uhr. Die Gala geht bis 21 Uhr, das Kartenkontingent ist begrenzt auf 200 Plätze.

Die Mediennacht-Party steigt im Anschluss in der großen Halle 9 der Kulturwerft, Einlass ist um 21 Uhr. Es werden zwei Bühnen aufgebaut, Max & Friends dürfen als Live-Band nicht fehlen, ein NDR-DJ sorgt ebenfalls für tanzbare Musik. Auch prominente Gäste und diverse Live-Acts werden dabei sein. Mehr wird aktuell noch nicht verraten. Es stehen 800 Karten zur Verfügung.

Kartenfür die Mediennacht gehen erst im Oktober in den regulären Verkauf. Wer sich jetzt aber schon einmal ein Ticket sichern möchte, um die neue Veranstaltung nicht zu versäumen, kann das ab sofort per Mail unter: Mediennacht@LN-Luebeck.de tun. Karten für die Gala kosten 175 Euro (die anschließende Teilnahme an der Party eingeschlossen), die reine Teilnahme an der Party kostet 45 Euro zuzüglich Gebühr. „Early-Bird-Offer“: Die ersten 100 Karten für die Party kosten nur 40 Euro zuzüglich Gebühren. Bei der Reservierung bitte Adresse, Telefonnummer und natürlich die Kartenanzahl angeben.

Digitalisierung als Thema

Dass bei einer Mediennacht auch die Auseinandersetzung mit der Digitalisierung nicht fehlen darf, ist für Gerald Goetsch selbstverständlich: „Wir werden es thematisieren, aber auf eine fröhliche Art und Weise“, kündigt er an. Vor allem erwartet er aber „eine lange Tanznacht und eine Spaß-Party mit Niveau“.

Fünf hochwertige Preise

Zuvor, bei der exklusiven Gala, werden erstmals fünf Preise übergeben. Einer stammt von den Stadtwerken Lübeck. Geschäftsführer Jürgen Schäffner: „Wir freuen uns sehr, als Partner der Lübecker Nachrichten diese Veranstaltung in Form der Verleihung beziehungsweise Auslobung des ersten Lübeck-Award Future mitgestalten zu können.

Foto: Lutz Roeßler FR HL - Jürgen Schäffner - Geschäftsführer - Stadtwerke Lübeck GmbH Quelle: Lübeck

Die Stadtwerke Lübeck sind überall dort gerne Partner, wo Menschen und Unternehmen mit viel Energie unser Gemeinwesen voranbringen.“ Die Lübecker Mediennacht als dynamisches und zukunftsorientiertes Medienevent, das nicht nur feiert, sondern Zukunft formt und den Blick öffnet für Entwicklung und Innovation unseres Wirtschaftraumes, ist ein solches Beispiel.“

Den Kulturstandort weiter stärken

Auch der Preisgeber des Lübecker Kultur-Awards, die Sparkasse zu Lübeck, nennt gute Gründe für das Engagement. „Unsere Hansestadt Lübeck ist Teil des Unesco-Weltkulturerbes. Steingewordene Kultur gibt es bei uns überall zu entdecken, sie ist allgegenwärtig. Lübeck ist aber auch Stadt der Kulturschaffenden, mit einer für Schleswig-Holstein einmaligen, bunten und vielschichtigen Kulturszene“, sagt Frank Schumacher, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse zu Lübeck. „Es ist ein sehr großes Anliegen der Sparkasse zu Lübeck AG, diesen herausragenden Kulturstandort weiter zu stärken und das kulturelle Leben der Hansestadt zu würdigen. Seit 2017 stiften wir daher mit großer Freude den Lübecker Kulturpreis. Der Wert des Preises besteht dabei nicht nur aus dem Preisgeld in Höhe von zukünftig 5000 Euro. Wichtig ist auch seine Funktion. Sie zielt darauf ab, der breiten Öffentlichkeit bewusst zu machen, dass Lübeck eine große, abwechslungsreiche und vielseitige Kulturszene zu bieten hat und sie soll darüber hinaus die Menschen, die in unserer Stadt leben, animieren, selbst Teil dieses kulturellen Lebens zu sein – sei es als Konsument oder aktiv Mitwirkender.“

Bürgerschaftliches Engagement

Harald Rottes, Leiter aller Citti-Einkaufszentren, sagt zum Lübeck Award für bürgerliches Engagement: „Wir wollen eine Persönlichkeit auszeichnen, die sich in Lübeck eines besonderen Engagements verdient gemacht hat. Das Engagement wollen wir bewusst weit fassen: In Betracht kommen idealistische, nicht kommerzielle soziale oder menschenfreundliche Aspekte.“

Die Hansestadt voran bringen

Die in der Hansestadt ansässige Friedrich Schütt + Sohn Baugesellschaft stiftet den Lübeck Award für Stadtentwicklung, denn: „Als regionales Familienunternehmen sind wir stark mit der Hansestadt Lübeck verbunden. Hier leben und arbeiten wir – hier fühlen wir uns zu Hause“, sagt Jan-Friedrich Schütt. „Damit das so bleibt, stecken wir unser Engagement auch in der Form der gesellschaftlichen Verantwortung in unsere Region. Deshalb unterstützen wir mit dem Award für Stadtentwicklung Projekte, die unsere Hansestadt voran bringen und noch lebenswerter gestalten.“

Deutsch-dänische Partnerschaft

Grenzübergreifend ist der Award des Vereins HanseBelt. „Ich freue mich sehr darüber, dass ein Lübeck Award für die deutsch-dänische Partnerschaft im HanseBelt ausgelobt wird, weil die nachhaltige Förderung der deutsch-dänischen Partnerschaft in der Fehmarnbelt-Region ein Gewinn für uns alle ist“ , sagt Vorsitzender Bernd Jorkisch.

 

Sabine Risch

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An diesem Wochenende findet in Lübeck zum zweiten Mal das Superkunstfestival der Vorwerker Diakonie statt. Sonnabend und Sonntag gibt es Aktionen, Kinderprogramm, Zirkusaufführungen und ganz viel Musik. Start am Sonnabend ist Sängerin Lea.

29.06.2019

Beim festlichen Event im Elternhaus mit ehemaligen Familien, Unterstützern und Freunden würdigt Sozialminister Dr. Heiner Garg die Arbeit der Stiftung.

29.06.2019

1963 wurde die Hüxstraße zur „Gehstraße“: Zum ersten Mal wurde in der Innenstadt ein Straßenabschnitt komplett für Autos gesperrt. Bis es eine größere Fußgängerzone gab, vergingen noch zehn Jahre.

29.06.2019