Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Erstklässler gestalten ein Bilderbuch
Lokales Lübeck Erstklässler gestalten ein Bilderbuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 22.02.2018
Die Erstklässler aus der Kaland-Schule halten stolz ihre Bilder in den Händen. Sie illustrieren ein Buch der Autorin Vera C. Koin. Quelle: Foto: Cosima Künzel
Lübeck

Mit einem Urlaubsbild von Mats (7) hat es angefangen. Der Junge aus der 1a malte seine Häuser nach den Herbstferien, und zeigte sie auch seiner Großtante Vera C. Koin. Diese war begeistert davon. Weil sie Autorin ist, schrieb sie eine Geschichte dazu. So entstand die Idee, mit der gesamten Klasse der Kaland-Schule eine Projektwoche zu veranstalten.

„Ziel war es, Begeisterung für das Lesen und für Bücher zu wecken“, erzählt Gestalterin Carolin Mahlerwein aus Lübeck, die die Woche mit der Klassenlehrerin betreute. Unter ihrer Anleitung wurden die Kinder in den Entstehungsprozess des Buches eingebunden. Für den Start der Projektwoche kam Vera C. Koin im Juni vergangenen Jahres aus Süddeutschland nach Lübeck. Die Autorin hat Grundschulpädagogik und „Elementare Musik- und Tanzerziehung“ studiert. Sie unterrichtete Musikmodellklassen und war Professorin für Elementare Musikpädagogik am Meistersinger Konservatorium und an der Hochschule für Musik in Nürnberg. Seit ihrem Eintritt in den Ruhestand 2010 widmet sie sich dem Schreiben. Sie veröffentlichte Kinderbücher in verschiedenen Verlagen. In ihrem eigenen Verlag („Edition Zaubernuss“) verlegt sie Kinderbücher in kleiner Auflage, wie das Buch aus der Kaland-Schule. Das Buch „Vom Haus, das eines Tages fortlaufen wollte“ ist das dritte Projekt in Zusammenarbeit mit Schulkindern.

In der Kaland-Schule stellte sie den Kindern zunächst ihre Geschichte vor. Mahlerwein erklärt: „Vera C. Koin liegt die Leseförderung sehr am Herzen und sie engagiert sich seit Jahren, um bei Kindern die Lust am Lesen und Schreiben zu wecken.“ Unter dem Motto „Häuser“ malten die Kinder Bilder und bastelten auch Gebäude. Außerdem lernten die 20 Jungen und Mädchen, dass das Buch ein Haus als „Hauptfigur“ braucht. Als Motiv wurde das Bild von Lili-Celine (8) ausgewählt. Es zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch, das die Kinder stolz als Gemeinschaftswerk betrachten.

Das Buch ist über den Handel erhältlich. Jedes Kind aus der Klasse – inzwischen die 2a – ist darin mit einem Bild vertreten. Sämtliche Kosten wurden von der Autorin gesponsert und vorfinanziert. „Bei dem Buchpreis von zwölf Euro handelt es sich um einen reinen Unkostenbeitrag. Die Autorin wird durch den Verkauf des Buches keinen Gewinn erwirtschaften“, betont Mahlerwein.

kü

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Uni-Studie möchte Versorgungssituation auf den Grund gehen – Angehörige für Telefon-Interviews gesucht.

22.02.2018

Im Zuge der Sanierung der MuK wurde auch die Bestuhlung restauriert. Dafür suchte der Verein der Musik- und Orchesterfreunde Lübeck (MOF) Stuhlpaten, um die Kosten zu decken. Insgesamt 156000 Euro kamen so zusammen.

22.02.2018

Die Kindertagesstätte St. Michael freut sich über ihren neuen Bewegungsraum. Über 20000 Euro hat der Umbau gekostet. Neben dem Land und dem Kitawerk haben auch Kita-Eltern einen Beitrag geleistet, gespendet und mitgearbeitet.

22.02.2018