Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Feilschen mit dem Trödeltrupp
Lokales Lübeck Feilschen mit dem Trödeltrupp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 17.02.2017
Fachsimpeln über Spielzeug-Ponys: Otto Schulte (v. l.)vom Trödeltrupp berät die Besucher Henrik Elsner, Kai Johnson und Jenny Balck.
Fachsimpeln über Spielzeug-Ponys: Otto Schulte (v. l.)vom Trödeltrupp berät die Besucher Henrik Elsner, Kai Johnson und Jenny Balck. Quelle: Olaf Malzahn
St. Lorenz Nord

Als es an das Feilschen und Inspizieren von allerlei Krimskrams geht, gibt es für die begeisterten Flohmarktbesucher kein Halten mehr: Eine lange Schlange bildet sich vor dem blauen Tor auf dem Gelände des Recyclingunternehmens auf der Teerhofinsel. Eine gute halbe Stunde schon warten etwa 500 Besucher auf die wohlklingenden Worte: „Der Flohmarkt ist nun eröffnet.“ Gestern drehte das Fernsehteam der Serie „Der Trödeltrupp – Das Geld liegt im Keller“ eine Spezialfolge bei der Lübecker Familie Rosenburg. Veranstaltet wurde ein großer Trödelmarkt, bei dem das Expertenteam um Otto Schulte, Mauro Corradino und Sükrü Pehlivan die Familie kräftig beim Verkauf ihrer Sachen unterstützte.

Gestern drehte das Fernsehteam der beliebten TV-Sendung für eine Spezialfolge auf der Teerhofinsel – Über 500 Besucher kamen zu dem Flohmarkt.

Kaum öffnet sich geräuschvoll das schwere Schiebetor, treiben die Flohmarkt-Fans auch schon über den Hof in Richtung Verkaufshalle – das Kamerateam von RTL II mittendrin. Jenny Balck, Kai Johnson und Henrik Elsner bleiben gleich beim ersten Stand stehen und fachsimpeln sogleich mit „ihrem“ Trödelfachmann der Sendung, Otto. „Wie viel willst du für das Pony haben?“, fragt Balck und dreht und wendet das etwa fünfzehn Zentimeter kleine Plastikpony mit pinkfarbenem Sattel. Sie sei auf der Suche nach einem kleinen Geschenk für ihre Tochter. Aber das allein war nicht der Grund für ihren Besuch auf dem Flohmarkt. „Ich bin ein großer Fan vom Trödeltrupp und gucke jede Sendung“, gibt sie zu und strahlt dabei über das ganze Gesicht. Ihre beiden Begleiter nicken zustimmend. Es sei eine tolle Sendung. „Einfach, weil es sehr authentisch ist, und es ist richtig spannend zu erfahren, was die Leute alles so ansammeln.“

Für Besucherin Cornelia Becker ist so ein Flohmarkt-Trubel hingegen fast Alltag. „Wir machen selbst regelmäßig Verkäufe in Lübeck“, erklärt sie und wirft noch schnell einen Blick über die Schulter zum Verkaufsstand mit kleinen Modellautos. „Die sind mir zu teuer. Da werde ich später noch mal hingehen und verhandeln.“ Auch sie sei auf der Suche nach Kleinigkeiten für ihren Sohn. Schließlich wird sie ein paar Stände weiter fündig: Eine kleine grüne Schildkröte aus Stoff hat es ihr angetan. „Zwölf Euro. Das passt doch.“

Etwas teurer wird es für Sven Schubert. Er hat gerade zwei etwa kniehohe, aus Metallstäben geformte Kerzenständer für 85 Euro erstanden. „Der Neuwert liegt da sicher bei über 100 Euro pro Stück“, glaubt sein bester Freund Robert Steinbach, dessen Terrasse die beiden Neuzugänge schmücken sollen. Schubert: „Die Kerzenständer habe ich ihm gerade geschenkt“, erklärt er und deutet mit einem Kopfnicken zu seinem Freund. „Er überlegt immer zu lange. Aber am Ende sind die schönen Dinge eben schnell weg“, weiß er.

Feilschen gehört natürlich zu einem Trödelmarkt dazu. Das weiß auch Ariane Rosenburg-Schöneborn. Sie ist Teil der Familie, für die die Trödelprofis vom Fernsehen den Flohmarkt veranstalten. Die Kamera des Fernsehsenders verfolgt jede ihrer Bewegungen. „Zwölf Euro. Das ist doch ein guter Preis“, beteuert sie, als eine Besucherin an ihrem Stand noch überlegt, wie viel das Spielzeug denn wert sein könnte.

Vier Tage hat die Produktionsfirma bei und mit der Familie in Lübeck gedreht. Dabei haben die Experten vom „Trödeltrupp“ die Familie beim Verkauf von großen und kleinen Sachen unterstützt. Mit dem Flohmarkt auf der Teerhofinsel gehen die Dreharbeiten zu Ende. Der Erlös der Einnahmen geht an die Familie.

Wann die Spezialfolge im Fernsehen ausgestrahlt wird, stehe derzeit noch nicht fest, teilt das Produktionsteam mit. „Man kann schon mit ein bis anderthalb Jahren rechnen.“ Dann können sich einige Besucher vielleicht im TV wiedererkennen.

Das ist der Trödeltrupp

Acht Jahre läuft die RTL II Doku-Soap „Der Trödeltrupp – Das Geld liegt im Keller“ bereits im TV. Das Team hilft Menschen, aus altem Krimskrams Geld zu machen. Als Moderatoren sind der Ebaywertgutachter Sükrü Pehlivan, der Antiquitätenhändler Mauro Corradino, der Haushaltsauflöser und Trödler Otto Schulte dabei.

Die Sendung läuft täglich, die Lübecker Episode wird eine Spezialfolge.

 Elisabeth Riedel