Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Feuer an Weihnachten im Lübecker Pinassenweg – Kriminalpolizei ermittelt
Lokales Lübeck Feuer an Weihnachten im Lübecker Pinassenweg – Kriminalpolizei ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 26.12.2019
Feuer im Pinassenweg in Lübeck. Quelle: Holger Kröger / Video: Mopics
Lübeck

Am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages kam es gegen 22.40 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz im Pinasserweg in Lübeck-Buntekuh. Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatten über den Notruf ein Feuer im Treppenhaus gemeldet.

Da nicht bekannt war, wie viele Bewohner durch die starke Verrauchung des Treppenhauses eventuell noch in ihren Wohnungen eingeschlossen waren, wurde schon auf der Anfahrt das Einsatzstichwort auf „Menschenleben in Gefahr“ erhöht. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befanden sich mehrere Bewohner vor dem Haus. Schnell konnte festgestellt werden, dass im Treppenhaus Unrat in Brand geraten war.

Viele Bewohner blieben in ihren Wohnungen

Im Gebäude sind nach Auskunft der Polizei 28 Bewohner gemeldet. Viele dieser sind, wie Einsatzleiter Stefan Krickhuhn lobend erwähnt, in ihren Wohnungen geblieben und haben die Türen geschlossen gehalten.

Die eingesetzten Kräfte der Feuerwache 1 der Berufsfeuerwehr Lübeck und der Freiwilligen Feuerwehr Paddelügge-Buntekuh konnten das Feuer in kurzer Zeit löschen. Nachdem das Treppenhaus mit Hilfe eines Hochleistungslüfters weitestgehend rauchfrei gemacht war, wurden alle verbleibenden Bewohner zur Kontrolle der einzelnen Wohnungen ins Freie gebracht.

Klicken Sie hier, um weitere Bilder vom Feuerwehreinsatz zu sehen, der sich am ersten Weihnachtsfeiertag 2019 im Pinassenweg in Lübeck ereignet hat.

Zum Glück keine Verletzten

Glücklicherweise waren durch die starke Verqualmung nur zwei Wohnungen leicht in Mitleidenschaft gezogen worden. Nach der Überprüfung jeder einzelnen Wohnung durch die Feuerwehr konnten alle Bewohner nach etwa 50 Minuten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Der abgebrannte Unrat wurde nach dem Ablöschen vor das Gebäude gebracht. Weshalb dieser in Brand geraten war, ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Beamte der Kriminalpolizei haben diese nach Ende der Löscharbeiten vor Ort aufgenommen. Verletzte gab es bei dem Einsatz glücklicherweise nicht.

Lesen Sie hier weiter

Von MOPICS

Im Lübecker Stadtteil St. Lorenz hat ein Mann am Mittwochnachmittag mit seinem Wagen mehrere Autos demoliert und ist gegen eine Mauer gerast.

25.12.2019

Lübeck bleibt die Weihnachtsstadt des Nordens. Die Veranstalter ziehen ein positives Fazit des Weihnachtsmarktes. Fünf Gründe, warum es sich lohnt, wieder hinzugehen.

25.12.2019

Familie oder Karriere? Diese Frage stellt sich für Nathalie Klüver und Tanja Berlin nicht. Die Lübeckerinnen haben dank ihrer Internet-Blogs mit ihrem Familienleben auch beruflichen Erfolg.

25.12.2019