Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Flatterband statt Bahnschranke in Lübeck-Schlutup
Lokales Lübeck Flatterband statt Bahnschranke in Lübeck-Schlutup
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 09.12.2019
Der Bahnübergang in der Mecklenburger Straße ist seit einer Woche unbeschrankt, weil ein Autofahrer gegen die Schranke fuhr. Jetzt sperren Rangierer bei jedem Zug mit Flatterband den Übergang. Quelle: Holger Kröger
Schlutup

Es passierte am vergangenen Montag, 2. Dezember: Ein Verkehrsteilnehmer fuhr mit seinem Auto in die Schranke des Bahnübergangs in der Mecklenburger Straße und beschädigte einen der Schrankenbäume. Der zuständigen Lübeck Port Authority (LPA), so Stadtsprecherin Nicole Dorel, sei nichts anderes übrig geblieben, als die Schrankenanlage außer Betrieb zu nehmen.

Ersatzteil musste bestellt werden

Eine zügige Reparatur war nicht möglich, da zunächst einmal ein neuer Schrankenbaum bestellt werden musste. Dorel: „Die LPA setzt alles daran, die Anlage noch vor Weihnachten wieder in Betrieb zu nehmen, Ersatzteile sind bereits bestellt.“

Erhöhte Aufmerksamkeit gefordert

Lesen Sie auch: Autofahrerin rammte Bahnschranke in Lübeck

Bis dahin jedoch ist Vorsicht geboten: Rangierer sperren derzeit mit reflektierendem, rot-weißem Flatterband jedes Mal den Bahnübergang von Hand. Dorel: „Die LPA bittet die Straßenverkehrsteilnehmer um erhöhte Aufmerksamkeit in diesem Bereich und weist noch einmal darauf hin, dass Schienenfahrzeuge im Bereich des Bahnübergangs immer Vorrang haben und dass der Bahnübergang auch im Falle eines Rückstaus in keinem Fall zugestellt werden darf.“

Von Sabine Risch

Kultur im Norden Musik- und Kongresshalle Lübeck Musikalische Reise mit Gregor Meyle

Der Songpoet machte auf seiner „Hätt auch anders kommen“-Tour Halt in der MuK und spielte für seine begeisterten Fans alte und neue Lieder.

09.12.2019

Am Sonnabend wurde eine Frau beim Überqueren eines Zebrastreifens im Mönkhofer Weg lebensgefährlich verletzt. Ein Autofahrer hatte sie vermutlich übersehen und angefahren, so dass sie über die Motorhaube des Pkw flog. Gegen den Autofahrer wird ermittelt.

09.12.2019

Der Weg der Verheißung“ stand über einem denkwürdigen Konzert in St. Aegidien. Eingeladen hatte die „Stiftung zum 7. Dezember 1970“. Das Datum mag manchem nicht sofort etwas sagen. Wenn man das Stichwort „Kniefall“ und den Namen Willy Brandt hinzufügt, ist die Sache klar.

09.12.2019