Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Flughafen Lübeck: Feuerwehrleute proben den Notfall
Lokales Lübeck Flughafen Lübeck: Feuerwehrleute proben den Notfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 26.10.2019
Ein qualmender Bus, Flutlicht und Atemschutz: Übung auf dem Flughafen in Blankensee. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Lübeck

Rauch quillt aus dem Bus, der auf dem Feld steht. Löschfahrzeuge kommen angebraust. Menschen bauen große Flutscheinwerfer auf, andere gehen mit Atemschutzmasken in den qualmenden Bus.

Wenn auf dem Flughafen Feueralarm ist, dann müssen alle Handgriffe stimmen. Deshalb haben Feuerwehrleute am Lübecker Airport in Blankensee geprobt für den Ernstfall. Besonders wichtig bei einem Notfall am Flughafen: Berufsfeuerwehrleute, Flughafen-Feuerwehrmänner, Freiwillige Feuerwehrleute sowie Airport-Mitarbeiter müssen zügig und problemlos miteinander arbeiten. Dieses Zusammenspiel war der Kern der Übung.

Feuerwehrleute haben am Sonnabendabend auf dem Flughafen in Blankensee für den Ernstfall geprobt. Das Szenario: ein brennender Bus.

Notfallübungen sind Vorschrift

„Überprüft wird bei Übungen dieser Art insbesondere, ob die Kommunikation zwischen internen und externen Rettungsorganisationen funktioniert“, erklärt Stefanie Eggers, Sprecherin des Flughafens. Und es wird geprüft, ob genügend Leute vor Ort sind. Solche Notfall-Übungen müssen gemäß Internationalen und europäischen Regeln für die Luftfahrt organisiert werden.

Flughafen wird umgebaut

Derzeit gibt es keine Linienflüge ab Lübeck. Es heben lediglich private Maschinen ab. Im April starten zwei Flüge nach Neapel und nach Palermo. Es sind Charterflüge mit Pauschalreisen, keine Linienflüge. Der Airport wird aber hübsch gemacht. Das Terminal soll umgestaltet werden bis April. Derzeit wird das Gebäude entkernt. Zudem werden drei große Stahlhallen angebaut. Jede ist 25 mal fünf Meter groß.

Lesen Sie auch: So soll der Flughafen ab 2020 geschützt werden

Von Josephine von Zastrow

Oldtimer aus verschiedenen Epochen kann man dieses Wochenende auf der Nordi Car Classic Fachmesse bewundern und sogar kaufen. Zu jedem gibt es eine Geschichte zu erzählen.

26.10.2019

Wie soll Schlutup in 20 Jahren aussehen? Wie kann der Stadtteil für die nächste Generation attraktiv bleiben? Diese Frage diskutierten die Schlutuper am Donnerstagabend in der Willy-Brandt-Schule.

26.10.2019

Ein starker, unangenehmer Geruch hat am frühen Sonnabendnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz im Landwege-Markt an der Kanalstraße geführt. Der Markt wurde vorübergehend evakuiert.

26.10.2019