Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Freie Fahrt auf der B207
Lokales Lübeck Freie Fahrt auf der B207
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 23.12.2014
Ein Autokorso weihte die neue Strecke ein. Quelle: Fotos: Holger Kröger
Anzeige
Groß Sarau

Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) hat am Vormittag gemeinsam mit Vertretern des Bundes das Band durchschnitten und die Strecke freigegeben. Ein langer Autokorso weihte die Straße bei strömendem Regen ein.

Gemeinsam mit Vertretern des Bundes gab Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) am Morgen die B207 zwischen Lübeck und Pogeez frei.

Nach siebenjähriger Bauzeit ist das neue, fünf Kilometer lange südliche Teilstück der Bundesstraße 207 zwischen Lübeck und Pogeez am Ratzeburger See fertig. Die Kosten hierfür betrugen 25 Millionen Euro. Im Jahr 2007 war zunächst der fünfeinhalb Kilometer lange Nordabschnitt zwischen Lübeck und Pogeez eingeweiht worden. Meyer dankte dem Bund für die Finanzierung des insgesamt 46 Millionen Euro teuren Straßenbauprojekts, das jetzt abgeschlossen ist.

Anzeige

„Der Ausbau erhöht in diesem stark befahrenen Bereich nicht nur die Sicherheit sämtlicher Verkehrsteilnehmer, sondern minimiert für Pendler und den Güterverkehr auch die Fahrtzeit und trägt so zu einer besseren Verbindung des Kreises Herzogtum Lauenburg und der Region Lübeck bei“, sagte Meyer. Die Straßenbauarbeiten dauerten so lange, weil neun Brückenbauwerke und über 100 000 Kubikmeter Lärmschutz- und Gestaltungswälle errichtet werden mussten. Um einen tragfähigen Untergrund zu erhalten, mussten weitere 100 000 Kubikmeter Torf entfernt, aufbereitet und später erneut verbaut werden.

Mehr dazu lesen Sie im Laufe des Tages hier auf LN-Online und morgen in Ihren Lübecker Nachrichten.

Mehr zum Thema gibt es auch hier: Jahrzehnte-Projekt vor dem Abschluss