Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Schinken- und Salamispezialitäten von Günter Freistein in Reinfeld
Lokales Lübeck

Freistein_schinken

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Günter Freisteins auf leise glimmenden Buchenspänen kalt geräucherte Schinken- und Wurstspezialitäten sind voller Aroma.
Günter Freisteins auf leise glimmenden Buchenspänen kalt geräucherte Schinken- und Wurstspezialitäten sind voller Aroma. Quelle: Foto: Carola Pieper
Anzeige
Lübeck

U

nser Katenschinken ist ein besonderer Genuss“, sagt Günter Freistein. „Sein unvergleichliches Aroma entfaltet er, weil er drei Monate lang im kalten Rauch hängt.“ Der Schlachtermeister schwört auf diese althergebrachte Verfeinerung.

Seit mehr als 30 Jahren ist die Räucherei in Reinfeld eine gefragte Adresse für feine Schinken, Mett- und Kohlwürste. In den Wintermonaten legt Günter Freistein jede Woche etwa 30 Schinken in Salz ein. Sechs Wochen dauert diese Prozedur, bevor das Fleisch von den Tieren aus der Umgebung in die uralte Räucheranlage kommt. Hier verteilen die langsam glimmenden Buchenspäne ihren gleichmäßigen Rauch bei niedrigen Temperaturen.

Die Wintermonate sind auch die Hauptsaison von Liebhabern deftiger Grünkohlgerichte, die sich in der Schinkenräucherei mit den wohlschmeckenden, leicht angeräucherten Reinfelder Kohlwürsten versorgen.

Stolz ist Günter Freistein auch auf seine Rum-Mettwurst. „Die mache ich nach einem überlieferten, norddeutschen Rezept.“ .

Nicht nur Schweinefleisch wird durch den langen Aufenthalt in der historischen Räucherkammer zum Gaumenschmaus. Auch Wild entwickelt hier spezielle geschmackliche Nuancen. Neben geräucherten Wildschweinkeulen schätzen Feinschmecker die Salami aus Reh- und Damwild sowie das Wildschweinsauerfleisch. Ganz neu in diesem Winter: das zarte Wildschweinschmalz mit Zwiebeln und Äpfeln. cp

Freistein Schinkenräucherei und Partyservice

Alter Garten 5

23858 Reinfeld

Tel.: 04533 2614

Von LN