Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Fünf Verletzte bei Unfall in der Fackenburger Allee in Lübeck
Lokales Lübeck Fünf Verletzte bei Unfall in der Fackenburger Allee in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 01.11.2019
Mehrere Fahrzeuge kollidieren in Höhe Waisenhofstraße. Fünf Personen werden verletzt. Quelle: Holger Kröger
Lübeck

Schwerer Unfall in St. Lorenz Nord: Zwei Autos kollidierten am Mittwochabend gegen 20 Uhr auf der Fackenburger Allee. Eine 55-jährige Fahrerin eines VW hat nach ersten Angaben der Polizei auf Höhe Waisenhofstraße entweder versucht dort einzubiegen oder dort zu wenden.

Dabei hat sie offenbar einen entgegenkommenden Mercedes mit vier Personen an Bord übersehen. Der 27-jährige Fahrer konnte sein Auto trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und krachte in das Fahrzeug der 55-Jährigen.

Massenanfall an Verletzten

Durch den Aufprall ist der VW einige Meter zurückgeschleudert worden und entgegen der Fahrtrichtung auf der Fahrspur in Richtung Stadteinwärts stehengeblieben. Der Mercedes kam ebenfalls nach einigen Metern auf der Gegenspur zum Stehen.

Fünf Verletzte bei Crash in St. Lorenz Nord in Lübeck.

Weil so viele Menschen in den Unfall involviert waren, löste die Leitstelle einen so genannten Einsatz bei Massenanfall an Verletzten (ManV) aus und schickte neben der Feuerwehr, drei Rettungswagen, einem Notarzt und dem leitenden Notarzt, auch den Organisatorischen Leiter für den Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr Lübeck zum Einsatzort.

Fackenburger Allee voll gesperrt

Die 55-Jährige und die vier Insassen des Mercedes wurden bei dem Unfall zum Teil schwer verletzt und kamen nach der Erstversorgung durch den Notarzt in die beiden Lübecker Kliniken. Die Feuerwehr streute vor Ort ausgelaufene Flüssigkeiten ab, schaltete beide Fahrzeuge stromlos und befreite die Fackenburger Allee von Trümmerteilen der Unfallfahrzeuge.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Am VW entstand ein Schaden in Höhe von 4000 Euro, beim Mercedes sind es 10 000 Euro. Die Fackenburger Allee war in Höhe der Unfallstelle in beide Richtungen voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur endgültigen Klärung der Unfallursache und zur Höhe des Sachschadens aufgenommen. Gegen 21.30 Uhr wurde die Straße wieder freigegeben. Laut Polizei wird gegen die VW-Fahrerin nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Es werde auch geprüft, ob überhöhte Geschwindigkeit die Unfallursache ist.

Unfall im gleichen Stadtteil

Zuvor hatte es gegen 19.35 Uhr bereits einen Verkehrsunfall im gleichen Stadtteil gegeben. In der Ziegelstrasse hat ersten Informationen zufolge der Fahrer eines Pkw vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist gegen eine Straßenlaterne geprallt. Auch hier wurde der Fahrer schwer verletzt und ist mit einem Rettungswagen in eine Lübecker Klinik gefahren worden.

Mehr Nachrichten aus Lübeck.

Von MOPICS/sos

Genuss-Erlebnis zum Superpreis: Fünf Weihnachtsmärkte in Münster, Hamm und Bourtange – First-Class-Hotel im Zentrum mit Halbpension und Einladung Kaffee und Kuchen.

Kultur im Norden 61. Nordische Filmtage Lübeck 2019 Kämpfen für die Krume

Vom Kampf der Bauern ums Überleben der Höfe und eine Zukunft der kleinbäuerlichen Landwirtschaft erzählen bei den Nordischen Filmtagen Lübeck zwei Filme aus Island und Deutschland.

01.11.2019

Mit 30 Euro pro Person und Monat will die Gemeinde die Bus-Monatskarte bezuschussen. Die Testphase läuft drei Monate und beginnt im Dezember. Damit soll der Fokus der Bürger auf den öffentlichen Personennahverkehr gelenkt werden.

30.10.2019