Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Gefesselte Studentin in Mönkhagen: Polizei sucht nach Handy und Jacke des Opfers
Lokales Lübeck Gefesselte Studentin in Mönkhagen: Polizei sucht nach Handy und Jacke des Opfers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 12.11.2019
Suchaktion rund um Groß Steinrade: 24 Landespolizisten suchten die Straßengräben nach neuen Beweismitteln im Fall der gefesselten Studentin auf. Quelle: Holger Kröger
St. Lorenz Nord

Suchaktion entlang der Steinrader Hauptstraße: Im Fall der 20-jährigen Studentin, die nach einer Erstsemesterparty gefesselt bei Mönkhagen (Kreis Stormarn) aufgefunden wurde, sucht die Landespolizei nach weiteren Beweismitteln. Das teilte Oberstaatsanwältin Ulla Hingst mit. Konkret haben die Beamten nach dem Handy und der Jacke der 20-jährigen Studentin gesucht.

24 Polizisten waren am Dienstagvormittag im Einsatz und haben die Straßengräben an vier Kreisverkehren rund um Groß Steinrade nach weiteren Beweismitteln durchforstet: Zum einen den Kreisverkehr in Groß Steinrade an der Steinrader Hauptstraße (K 13) in Richtung Badendorf, dazu den Kreisel am Ortsausgang Stockelsdorf in Richtung Eckhorst. „Der Straßenabschnitt führt nach Mönkhagen, wo die junge Frau gefunden wurde“, so Hingst. Außerdem wurden zwei Kreisverkehre in Richtung der Autobahn 20 abgesucht.

Die Landespolizei Schleswig-Holstein suchte am Dienstagvormittag die Kreisverkehre rund um Groß Steinrade nach dem Handy und der Jacke der gefesselten Studentin ab.

Gesucht wird eine grau-beige Daunenjacke und ein weißes iPhone X

Ansonsten hält sich die Staatsanwaltschaft zum neusten Stand der Ermittlungen bedeckt. Der 43-jährige Tatverdächtige mache weiterhin keine Aussagen und habe auch keine Einlassung abgegeben. Der Lübecker sitzt weiterhin in Untersuchungshaft. Auch bei der Suchaktion sind die Landespolizisten nicht fündig geworden. Da sowohl die Jacke als auch das Handy für die Ermittlungen ausgesprochen wichtig sein könnten, suchen Polizei und Staatsanwaltschaft weiterhin nach diesen beiden Gegenständen.

Die Studentin wurde nur mit T-Shirt, Jeans und Turnschuhen bekleidet aufgefunden. Wer also eine grau-beige Daunenjacke in Übergröße oder ein weißes iPhone X findet, möge sich bei der Polizei in Lübeck melden. Von welcher Marke die Jacke war, konnte die 20-jährige Lübeckerin nicht sagen. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 04 51/13 10 entgegen.

Weitere LN-Artikel zum Thema

Neue Wende: Studentin wurde wohl nicht mit K.o.-Tropfen betäubt

Wer kann Hinweise geben?Polizei sucht Transporter

Gefesselte Studentin: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Gefesselte Studentin: Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung

Fotos: Hilflose Frau bei Mönkhagen gefunden

Bericht vom Sonnabend: Verletzte Frau lag gefesselt und geknebelt am Feldweg

Von Sophie Schade

Seit 100 Jahren werden bei Baader in Lübeck Maschinen zur Fischverarbeitung gebaut. Seit 60 Jahren steht die neue Fabrik. Und ein Mann arbeitet dort seit 50 Jahren.

12.11.2019

Mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung: Die Studenten-Initiative der Uni Lübeck «Dare To Care» ist in Berlin mit dem Deutschen Arbeitgeberpreis für Bildung ausgezeichnet worden.

12.11.2019

Umweltsenator Ludger Hinsen (CDU) schließt eine Bebauung der Kohlenhofspitze auf dem Priwall aus. In der Bürgerschaft gibt es eine Mehrheit gegen die Pläne des Investors.

12.11.2019