Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Geiselnahme in der JVA Lübeck nach Stunden beendet
Lokales Lübeck Geiselnahme in der JVA Lübeck nach Stunden beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:40 18.06.2019
Vorbereitung auf den Zugriff, der gegen 20 Uhr durch SEK-Beamte erfolgte. Rechts der Tatverdächtige, Daniel P. Quelle: Holger Kröger/LN
St. Gertrud

Gesperrte Straßen und bewaffnete Spezialeinsatzkommandos mit Maschinengewehren im Anschlag rund um das Gebäude der Justizvollzugsanstalt (JVA) in Lübeck. Aus dem ganzen Land und aus Hamburg wurden weitere Einsatzkräfte angefordert und erwartet.

Häftling ist bewaffnet

Seit 15 Uhr ist ein Großaufgebot von Polizei und Rettungskräften im Einsatz, im Laufe des Nachmittags finden sich immer mehr SEK-Beamte auf dem Gelände der JVA ein. Wie auch Polizeisprecher Stefan Muhtz bestätigt, hat ein bewaffneter Häftling eine JVA-Angestellte in seiner Gewalt. Nach LN-Informationen soll es sich dabei um eine Psychologin handeln, der Täter soll der 36-jähriger Rumäne Daniel P. sein, der als Sexualstraftäter eine langjährige Haftstrafe absitzt.

Hielt mehr als fünf Stunden lang eine Mitarbeiterin der JVA als Geisel: Daniel P. . Quelle: LN

Zahlreiche Kräfte im Einsatz

Immer mehr Fahrzeuge treffen an der JVA Lauerhof ein, am späten Nachmittag stehen geschätzt 25 Fahrzeuge von SEK-Beamten aus Schleswig-Holstein und Hamburg auf oder vor dem Gelände der JVA. Immer wieder gehen einzelne Beamte ins Gebäude, dann wieder kommen einige heraus. Rund um das Gefängnis haben sich zahlreiche Streifenwagen und Rettungswagen postiert. „Die Lage ist ruhig, wir haben sie im Griff“, sagt Muhtz.

Klicken Sie hier, um weitere Eindrücke von dem Einsatz zu sehen, bei dem Spezialkräfte der Polizei am Montagabend einen Geiselnehmer in der JVA Lübeck überwältigt haben.

Verbindung mit dem Täter

Um 18.50 Uhr teilt Uwe Keller von der Polizeidirektion Lübeck mit, die Polizei stehe in Verbindung mit dem Täter. Sein Hinweis für Anwohner und Verkehrsteilnehmer: „Rund um die JVA Lübeck ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen.“ Auf den Straßen rund um das Gefängnis stehen Streifenwagen, gesperrt sind der Marliring und die umliegenden Straßen jedoch nicht. Auch eine Stunde später ist die Geiselnahme noch nicht beendet, wird langsam zur Nervensache. Häftlinge schauen aus den Fenstern und machen ordentlich Lärm.

Drei Explosionen, wenig später Ende der Geiselnahme

Plötzlich, es ist kurz nach 20 Uhr, sind drei Explosionen zu hören. Offenbar tut sich endlich etwas. Wenig später gibt Uwe Keller von der Polizeidirektion Lübeck bekannt, die Geiselnahme sei beendet. Der Geiselnehmer habe „durch Spezialkräfte der Polizei überwältigt“ werden können, sei dabei leicht verletzt worden. Die aus der Gewalt des Rumänen befreite Mitarbeiterin hingegen sei unverletzt geblieben, befinde sich aber dennoch in ärztlicher Betreuung. Keller: „Polizeibeamte sind bei dem Einsatz nicht zu Schaden gekommen.“

Justizministerin fuhr nach Lübeck

Justizministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) dankte den Einsatzkräften für den erfolgreichen Einsatz: „Ich bin sehr erleichtert, dass unsere Mitarbeiterin unverletzt befreit werden konnte. Wir werden ihr alle Hilfestellungen geben, das Erlebte zu verarbeiten. Ich danke allen Beteiligten für ihre professionelle Arbeit.“ Die Ministerin und Justizstaatssekretär Wilfried Hoops fuhren noch am Abend in die JVA Lübeck, um sich vor Ort näher informieren zu lassen.

Lesen Sie mehr zur JVA Lübeck

JVA-Geiselnahme an Heiligabend: Chronik eines „handfesten Skandals“

Häftlinge brannten sich eigenen Wodka

Mörder von Anna-Lena U. ist tot: Gefangener der JVA Lübeck stirbt an Herzinfarkt

Feuer in JVA-Zelle: Insasse erleidet schwere Brandverletzungen

Gefangener klettert in JVA Lübeck an Fassade

Mehrere Festnahmen nach geplatztem Drogendeal mit Geiselnahme

Video: Als Gunter Gabriel im Lübecker Knast auftrat

Bildergalerie: So sieht das Lübecker Gefängnis von innen aus

Klicken Sie sich durch die Bildergalerie, um einen Blick in die JVA in Lübeck werfen zu können.

Weitere interessante Nachrichten auf LN Online

Malente: Bus-Unfall mit 59 Kindern – Autofahrer stirbt

Feuerwehreinsatz: Plastik-Granulat färbt die Wakenitz grün 

Heiligenhafen: Motorradfahrer beim Kolonne fahren auf A1 tödlich verunglückt 

Wegen Winnetou-Darstellung: Forscherin: Karl-May-Spiele können so nicht weitermachen

Größer als je zuvor: So schön war das Volks- und Schützenfest in Bad Schwartau

Gefängnis Lauerhof: Geiselnahme in der JVA Lübeck

Bilderaktion zum „Tag des Hundes“: So süß sind die Hunde der LN-Leser

Am Sonnabend: Gewitterfront verursacht Brände und Überschwemmungen in Lübeck und Umgebung

Christopher Steckkönig und Sabine Risch

Die Achtklässler der Lübecker Holstentor-Gemeinschaftsschule haben eine Ausstellung zum Anne-Frank-Tag organisiert. Die Jüdin starb während des Zweiten Weltkrieg mit 15 Jahren im Konzentrationslager. Die Schüler führen Besucher durch die Ausstellung.

17.06.2019

Tassen, T-Shirts oder Bilder mit Lübecks Stadtsilhouette sind allgegenwärtig. Doch als großflächige Tätowierung dürfte sie eher selten bis ausnahmslos sein. Ein 26-jähriger Lübecker hat sie.

20.06.2019

In Lübeck hat der Starkregen am Samstag das Plastik-Granulat vom Sportplatz Falkenwiese in die Wakenitz getrieben. Der Feuerwehr gelang es, die Partikel nur mithilfe von Ölsperren aufzufangen.

17.06.2019