Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Sechs „Ladenhüter“ sammeln für krebskranke Kinder
Lokales Lübeck Sechs „Ladenhüter“ sammeln für krebskranke Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 10.01.2019
Spenden-Übergabe vor der Café Bar: Katharina Boye (Kaffeehaus, v. l.), Kevin Joshua Jespersen (Galerie Ansichtssache), Heidi Menorca (Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder), Andrea Röttger (Friseur Skalp), Anne Dethlefsen (Cafébar) und Kati Michaelsen (Michaelsen Living). Quelle: Sabine Risch
Innenstadt

 Sie nennen sich „Lübecker Ladenhüter“ und sind ein loser Zusammenschluss von sechs Kaufleuten und Gastronomen in der Hüxstraße. Die Akteure von Kaffeehaus, Cafébar, Galerie Ansichtssache, Bom Dia, Friseur Skalp und Michaelsen Living wollen künftig verstärkt zusammen arbeiten und sind auch offen für Kollegen aus anderen Rippenstraßen.

Im Advent wollten sie etwas Gutes tun: In allen sechs Locations stellten sie Sammeldosen für die Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder auf. Jetzt übergaben sie stolze 4250 Euro an die Vorsitzende der Lübeck-Hilfe, Heidi Menorca. „Ein ganz großes Dankeschön. Ich bin begeistert, dass soviel Engagement auch von jungen Leuten kommt“, sagt Menorca bei der Übergabe in der Cafébar von Anne Dethlefsen.

Bei einer Tasse Kaffee erklärte die Vorsitzende der Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder auch, wie der Verein kranken Kindern und deren Familien hilft. So erfahre der Verein über den psychosozialen Dienst am UKSH, wo Unterstützung gebraucht werde. „Wir zahlen zum Beispiel für Kunsttherapie, die sich mit den Geschwister-Kindern beschäftigt“, erklärt Menorca. Denn gerade die Geschwister krebskranker Kinder gerieten häufig ins Hintertreffen. Aber auch für die Anschaffung von Hilfsmitteln und medizintechnischen Geräten für die Kinderonkologie und die Ausstattung der Station legt sich der Verein seit vielen Jahren ins Zeug.

Sabine Risch

Seit dem Jahr 2005 hat die Stiftung fast 36 Millionen Euro für gemeinnützige Zwecke ausgeschüttet. Seit Jahresbeginn ist Frank Schumacher, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse zu Lübeck, auch Stiftungsvorsitzender.

10.01.2019

Die Vorwerker Diakonie will ihre psychiatrische Fachklinik für Jugendliche neu bauen. Die Aktion „Hilfe im Advent“ von LN und der Sparkasse zu Lübeck hat 50 000 Euro für das Projekt gesammelt. Die Baufirma Schütt spendet jetzt 5000 Euro.

10.01.2019

Eine 74-jährige Frau ist in Travemünde getötet worden. Der mutmaßliche Täter ist ihr 79-jähriger Ehemann. Er versuchte anschließend offenbar, sich das Leben zu nehmen.

10.01.2019