Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Großer Sport rund um die Hüxwiese
Lokales Lübeck Großer Sport rund um die Hüxwiese
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 14.06.2015
Gunda Jilsoe (52, v. l.), Andreas Holst (52) und Kevin Markow (24) starten am Sonntag als Staffel beim 7-Türme-Triathlon.
Gunda Jilsoe (52, v. l.), Andreas Holst (52) und Kevin Markow (24) starten am Sonntag als Staffel beim 7-Türme-Triathlon. Quelle: Fotos: Cosima Künzel, Tri-Sport
Anzeige
Lübeck

Morgen gehen beim 7-Türme-Triathlon 1133 Sportler an den Start. Das ist seit Beginn der Veranstaltung des Vereins Tri-Sport Lübeck der Rekord, und die Hälfte der Teilnehmer kommt aus Lübeck. Mit dabei sind nicht nur die ambitionierten Athleten, sondern auch viele Top-Breitensportler, die im Volkstriathlon starten. Unterstützt werden Schwimmer, Radfahrer und Läufer von 300 unverzichtbaren Helfern.

Sportlerin Gunda Jilsoe (52) hat ihre Tasche mit Badeanzug, Neopren, Kappe und Brille schon gepackt. „Ich bin aufgeregt und voller Vorfreude“, sagt die Lübeckerin, die sich mit Andreas Holst (52) und Kevin Markow (24) angemeldet hat. „2 Fuffis und 1 Halber“ nennen sie sich und starten als „Volksstaffel“. Jilsoe wird 500 Meter schwimmen, Holst 22 Kilometer Radfahren und Markow 6,6 Kilometer laufen. Für die beiden Männer ist die Teilnahme beim „7TT“ eine Premiere, Jilsoe ist zum zweiten Mal dabei. „Ich weiß, dass das Schwimmen im Freiwasser ungewohnt und auch anstrengend sein wird“, sagt sie und freut sich sehr auf „Stimmung, Atmosphäre und das ganze Ambiente“.

Wenn es losgeht, wird auch Martin Lenz (44) „ziemlich kribbelig“ sein — aber am Rand stehen. „Natürlich würde ich gern mitmachen“, sagt der Marketingmann lachend, „aber als Organisator habe ich anderes zu tun.“ Seit einem Jahr bereitet er mit einem 16-köpfigen Hauptteam und diversen Untergruppen den großen City-Dreikampf rund um die Hüxwiese vor. Genehmigungen, Finanzen, Sponsoren und der gesamte Ablauf liegen in seinen Händen, und er freut sich, dass so viele Helfer dabei sind. „Ohne die ginge gar nichts.“

Dagmar Müter ist eine der Fleißigen. „Weil es einfach Spaß macht und so familiär ist“, sagt die 52-Jährige, die an der Laufstrecke stehen und Rundenbänder verteilen wird. „Direkt an der Wechselzone haben wir einen tollen Platz, weil wir ganz viel sehen können“, sagt sie und fühlt sich vom veranstaltenden Verein sehr gut um- und versorgt. „Dieser Triathlon ist keine Sportveranstaltung, bei der es nur um Leistung geht, sondern ein tolles Erlebnis für alle.“ Weitere Helfer gibt es für die Schwimmer als Kanu-Begleitung und Ausstiegshilfe. Außerdem übernehmen im Bereich der Wechselzone Koordinatoren eine wichtige Aufgabe, und entlang der Radstrecke stehen Helfer an den Absperrungen.

Bleibt noch die Verpflegung während und nach dem Triathlon. Über 600 Liter Getränke werden auf der Laufstrecke sowie im Ziel verteilt und Verpflegungspakete für Sportler und Helfer gepackt. Tri-Sport Lübeck rechnet mit rund 3000 Zuschauern und verrät, dass diese die beste Aussicht von der Hüxtertorbrücke haben.

Bevor es losgeht, hilft Jilsoe beim Packen der 1133 Startunterlagen, Kevin Markow läuft schon mal zwei Proberunden entlang der Strecke, und Holst trainiert mit seinem Rennrad. Alle drei sind supersportlich, aber ans Gewinnen denken sie nicht. Lachend sagt Jilsoe: „Wir wollen vor allem Spaß haben und nicht die Letzten sein.“

Straßensperrungen und Halteverbote beim Triathlon
Morgen findet der vierte City-Dreikampf rund um die Hüxwiese (Falkenstraße) statt. Mit Behinderungen ist von etwa 8 bis 16 Uhr zu rechnen. Es gibt Straßensperrungen und mobile Halteverbote. Der Bereich Stadtgrün und Verkehr bittet, die betroffenen Bereiche weiträumig zu umfahren.



Die Falkenstraße wird so gesperrt, dass nur der Verkehr aus den Seitenstraßen einspurig in Richtung Gustav- Radbruch-Platz fließen kann. Die Burgtorbrücke ist komplett gesperrt, ebenso wie die Travemünder Allee stadteinwärts zwischen Anschlussstelle „Israelsdorf“ und Gustav-Radbruch-Platz. Fußgänger werden um Rücksicht gebeten, und Hunde müssen an die Leine.
• Mehr Infos gibt es unter tri-sport-luebeck.de und luebeck.de.

Cosima Künzel