Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Handball Days für die Grundschüler
Lokales Lübeck Handball Days für die Grundschüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 29.06.2018
Mit Spielfreude und Kampfgeist sind die Grundschüler der Paul-Klee-Schule (blau) und der Schule Grönauer Baum (gelb) auf dem Centre-Court auf dem Markt dabei. Etwa 60 Kinder der zweiten bis vierten Klassen bestreiten das Turnier, das zum ersten Mal zu den Handball Days gehört. Quelle: Fotos: Cosima Künzel
Innenstadt

Trillerpfeifen, Jubelrufe und Popmusik bilden an diesem Vormittag die Geräuschkulisse auf dem Markt. Dazwischen jagen Kommandos der Trainer über den Platz. „Nicht durchlassen. Los, mach das Tor!“, ruft Arnd Bleckert von der Bank aus. Bleckert gehört zum MTV Lübeck, dem Ausrichter der Handball Days. Das 24. Internationale Jugend-Handballturnier bringt mehr als 5000 Jugendliche aus 380 Teams und elf verschiedenen Nationen zusammen. Es ist das zweitgrößte Handballturnier der Welt. Der Wettkampf für die Grundschulen ist ein Novum.

Premiere auf dem Markt. Im Rahmen der Handball Days Lübeck fand im Herzen der Stadt zum ersten Mal ein Grundschulturnier statt. Vier Lübecker Schulen traten mit fünf Mannschaften an und genossen Stimmung und Spiele. Im nächsten Jahr soll das Event noch größer werden.

„Unsere Veranstaltung hat Tradition, aber wir lassen uns auch immer wieder etwas Neues einfallen, um die jungen Leute für diesen Sport zu begeistern“, erklärt Mathias Deppisch. Er ist MTV-Jugendkoordinator und Lehrer an der Schule Grönauer Baum. Ein Turnier für Grundschüler sei die perfekte Ergänzung des Events. So sieht es auch Cheforganisator Markus Sievers. „Wir wollen weg davon, dass man Handball ausschließlich im Verein spielt“, sagt er und will 2019 Schulen aus ganz Schleswig-Holstein einladen.

Bewährt habe sich bereits die Kooperation zwischen dem MTV und der Paul-Klee-Schule (PKS) sowie der Grund- und Gemeinschaftsschule (GGS) St. Jürgen, sagt er. Neben diesen nehmen auch die Dom-Schule und die Schule Grönauer Baum teil.

Die Mannschaften sind mit sechs Spielern und einem Torwart auf dem Feld. Ein Spiel dauert 15 Minuten. Danach gibt es eine Sonderregel. „Jede Mannschaft darf am Ende noch drei Penaltys werfen“, erklärt Bleckert. Diese Wurfmöglichkeit aufs Tor soll die Kinder motivieren. „Denn hier sind auch Schüler dabei, die noch nie zuvor Handball gespielt haben“, ergänzt Jan-Philip Phiel von der GGS St. Jürgen. Für Florentina und Mariella (beide 9) gilt das nicht. Die Mädchen spielen seit vier Jahren im Verein. Sie finden es toll, dass diesmal auch Grundschulen ein Turnier machen. „Super Idee“, sagt Florentina, während ihre Mitschülerin von der „coolen Atmosphäre“ auf dem Markt schwärmt. Am Ende des Vormittags liegen das Team I der PKS und die GGS St. Jürgen auf Platz eins. Das Team II der PKS ist auf dem dritten Platz. Die Dom-Schule und die Schule Grönauer Baum teilen sich den vierten Platz. Und weil das Mitmachen das Wichtigste ist, gibt es für alle Kinder ein Trikot und eine Medaille.

Vom Cosima Künzel

75 erfolgreiche Prüflinge, 75 mal Applaus: Gestern haben Schüler der DaZ-Klassen (Deutsch als Zweitsprache) der Dorothea- Schlözer-, der Emil-Possehl-, der Friedrich-List-, der Hanseschule und der Gewerbeschule Nahrung und Gastronomie das deutsche Sprachdiplom bekommen.

29.06.2018

Die Fraunhofer Einrichtung für Marine Biotechnologie (EMB) am Mönkhofer Weg hatte zum Tag der offenen Tür eingeladen. Sie gewährte einen Blick hinter die Kulissen, in die Laboratorien und in einen Zelltechnik- Truck. Eine Gelegenheit, die viele Lübecker nutzten.

29.06.2018

Die Kugel rollt: Bei der ersten LN-Tischfußball-Meisterschaft kickerten Geschäftskunden mit LN-Vertretern im Autohaus Pfohe für den guten Zweck. Jedes Team spendete das Startgeld von 150 Euro für den Kauf von Kickertischen, die an wohltätige Einrichtungen übergeben wurden.

29.06.2018