Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecks Hauptbahnhof: Bahn repariert Fassade
Lokales Lübeck Lübecks Hauptbahnhof: Bahn repariert Fassade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 21.02.2019
Die Fassade des Ostflügels des Hauptbahnhofs ist verhängt. Für 1,8 Millionen Euro wird die Fassade repariert. Quelle: John Garve/Agentur 54°
Lübeck

Die Bahn investiert in diesem Jahr 470 Millionen Euro in Hamburg und Schleswig-Holstein. Der Lübecker Hauptbahnhof ist mit einer Schönheitsreparatur dabei.

Für 1,8 Millionen Euro wird die Fassade am Ostflügel des historischen Gebäudes repariert. „Graffiti und Efeu wurden bereits mühsam entfernt“, berichtet Sabine Brunkhorst, Bahnsprecherin in Hamburg, „jetzt müssen Fugen ergänzt, Steine im Mauerwerk ersetzt und Fenster erneuert werden.“ Momentan ist die Fassade mit Planen verhängt. Im Laufe dieses Jahres rücken die Handwerker an.

Zu den größeren Projekten in Schleswig-Holstein und Hamburg gehören die Marschbahn nach Sylt, wo 32 Kilometer Gleise und acht Weichen erneuert werden, mit einem Schwerpunkt zwischen Bredstedt und Westerland. An den fünf Bahnhöfen entlang dieser Strecke werden die Bahnsteige verlängert, so dass künftig Züge mit zwölf Wagen halten können. Die Arbeiten sollen weitgehend außerhalb der Ferienzeiten erledigt werden.

Bahn stellt neue Mitarbeiter ein

Mit Behinderungen ist über Ostern zwischen Neumünster und Rendsburg zu rechnen, weil die Rendsburger Hochbrücke komplett gesperrt werden muss. Auch in Hamburg-Altona sind im Zuge der Arbeiten an der neuen S-Bahn-Überführung über die Julius-Leber-Straße im Sommer Probleme zu erwarten, wenn der Lessing-Tunnel längere Zeit gesperrt werden muss.

Um die Belastungen für die Fahrgäste möglichst gering zu halten, werde die Bahn in Hamburg mehr als 80 und in Schleswig-Holstein mehr als 50 neue Mitarbeiter einstellen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Kai Dordowsky

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine statt zwei: Die Stadt will die Ausfahrt des Lindentellers schmaler machen und auf eine Spur reduzieren. Die Politiker sind skeptisch. Sie fürchten Stau im Kreisverkehr. Jetzt gibt es einen Test.

21.02.2019

Nach Schließung des Sky-Marktes im letzten Jahr sammelte eine Schlutuper Bürgerinitiative nun 1055 Unterschriften für den Erhalt des Lebensmitteleinzelhandels. Diese wurden am 21. Februar an die Coop übergeben.

21.02.2019

Laut Handwerkskammer Lübeck schreitet die Integration von Geflüchteten voran. Auch Mostafa Safdari aus Schlutup macht eine Lehre und möchte in Deutschland arbeiten. Seine Zukunft ist ungewiss.

21.02.2019