Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Verkehrschaos geht weiter: Hubbrücke seit 9 Uhr komplett gesperrt
Lokales Lübeck Verkehrschaos geht weiter: Hubbrücke seit 9 Uhr komplett gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 05.03.2019
Die 119 Jahre alte Hubbrücke muss wieder einmal gesperrt werden. Von Dienstag, 9 Uhr, an, können Kraftfahrzeuge die Brücke bis voraussichtlich 13. März nicht mehr passieren. Quelle: Holger Kröger
Anzeige
Innenstadt

Jeden Tag kontrollieren Techniker das 119 Jahre alte Hubbrücken-Ensemble – und immer wieder weder Schäden dabei festgestellt. Am Freitag entdeckten die Techniker nun, dass der Betonverguss unter den festen Lagern der Straßenhubbrücke auf der Stadt- und Vorstadtseite partiell ermüdet und zerstört ist.

Daraufhin kam es am Dienstagmorgen zu einer Sperrung der Hubbrücke. Ab 9 Uhr war sie für den Autoverkehr komplett gesperrt. Viele Autofahrer waren nicht darauf vorbereitet, sodass es vor den Absperrungen zu langen Staus kam.

Anzeige
Von Dienstag, 9 Uhr, bis voraussichtlich 13. März, ist die 119 Jahre alte Hubbrücke in Lübeck erneut dicht. Es geht um Betonabbruch.

Henning Dierken, Leiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Lübeck, erklärt: „Bei abgesenkter Straßenhubbrücke findet der gesamte Lastabtrag der Straßenhubbrücke über die Lager in den darunter befindlichen Betonverguss und abschließend in die Gründung des Bauwerkes statt. Aufgrund des Betonabbruches ist keine planebene Kraftübertragung der Lasten von den Lagern in die Gründung mehr möglich.“

Sperrung erstmal nur für Autos

Um nun weitere Schäden am Bauwerk zu verhindern, müssten kurzfristig die Lager demontiert und das Schadensausmaß aufgenommen und beurteilt werden. Anschließend soll der Betonverguss unterhalb der Lager instand gesetzt werden. Dafür sei die Sperrung der Straßenbrücke für Kraftfahrzeuge erforderlich. Der Fuß-, Rad- und Schiffsverkehr hingegen sei von der Sperrung nicht betroffen.

Mehr lesen: Nach Verkehrschaos: Einsiedelstraße in Lübeck wieder frei

„Sollten nach der Demontage der Lager keine weiteren Materialermüdungen an den Lagern selbst und deren Befestigungen festgestellt werden“, so Dierken, könne die Straßenhubbrücke nach erfolgter Betoninstandsetzung und Lagermontage am 13. März ab 11 Uhr wieder für den Straßenverkehr freigegeben werden.

Alle Multimedia-Berichte mit Drohnenbildern und Videos zu Lübecks Problem-Brücken hier zum Nachlesen.

Sabine Risch