Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Verbotenes Autorennen im Herrentunnel – Polizei sucht Zeugen
Lokales Lübeck Verbotenes Autorennen im Herrentunnel – Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 09.07.2019
Mehrere Sportwagen-Fahrer lieferten sich auf der B 75 am Montagmorgen ein illegales Autorennen. Quelle: DPA/Frank Söllner
Kücknitz

Ein illegales Autorennen haben sich mehrere ausländische Wagen am Montagmorgen auf der B 75 geliefert. Dies hatten andere Autofahrer beobachtet und der Polizei gemeldet. Die Fahrt führte Richtung Lübeck bis in den Herrentunnel hinein.

Im Zusammenhang mit dieser Mitteilung stand kurze Zeit später auch der Anruf einer 53-jährigen Autofahrerin aus Lübeck, die auf der Travemünder Allee aus Richtung Herrentunnel kommend auf der Abfahrt Israelsdorf von mehreren ausländischen Sportwagen überholt worden war.

Ein weiterer weißer Sportwagen habe sich ihr ebenfalls mit hohem Tempo von hinten genähert, sie dann jedoch im Kurvenbereich nicht mehr überholt. Allerdings habe der Fahrer dieses Sportwagens ihr im gesamten Kurvenbereich durch die ständige Unterschreitung des Sicherheitsabstandes und durch das Bewusstsein, dass dieses Fahrzeug auch an dem Rennen mit den anderen Fahrzeugen teilnehmen dürfte, große Angst gemacht.

Polizei richtete Kontrollstelle ein

Die Polizei zog schnell die zur Verfügung stehenden Einsatzkräfte zusammen und richtete eine Kontrollstelle in der Wesloer Landstraße ein, in der letztlich 15 Fahrzeuge und ihre Insassen kontrolliert wurden.

Bei einer Überprüfung des weiteren Streckenverlaufs der Bundesstraße 104 in Richtung Mecklenburg-Vorpommern wurden auf dem Gelände einer Tankstelle circa 25 weitere, hochwertige Sportwagen entdeckt. Diese fuhren sofort los, als sich die Polizei ihnen näherte. Die Beamten begleiteten sie bis zur Anschlussstelle Schönberg auf die BAB 20.

„Die Kontrolle der Fahrzeuge und Personen in der Wesloer Landstraße endete ohne Feststellungen“, sagt Polizeisprecher Dierk Dürbrook. Auch diese Fahrzeuge wurden bis zur BAB 20 begleitet.

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Gegen den Fahrer des weißen, schwedischen Sportwagens, dessen Kennzeichen die Lübecker Autofahrerin der Polizei übermitteln konnte und der im Verlauf des Tages noch in Mecklenburg-Vorpommern kontrolliert wurde, wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen „Verbotenen Kraftfahrzeugrennens“ und wegen „Nötigung“ eingeleitet.

Etwaige Zeugen oder weitere Geschädigte des verbotenen Kraftfahrzeugrennens werden gebeten, sich unter Telefon 04 51/13 10 mit dem 3. Polizeirevier Lübeck in Verbindung zu setzen.

LN

Er ist einer der ganz Großen der Rockgeschichte: Ian Anderson mit seiner Band Jethro Tull. Mit guten Kontakten und ein wenig Überzeugungskunst ist es Thilo Gollan gelungen, ihn nach Lübeck zu locken. Im November spielt er in der Kulturwerft Gollan.

09.07.2019

Von Mittwoch an wird es auch unter der Possehlbrücke eng: An etlichen Tagen bis zum 1. August kommt es immer wieder zu vorübergehenden Sperrungen für Wasserfahrzeuge aller Art.

09.07.2019

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag An der Untertrave in Lübeck mehrere Pkw beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.

09.07.2019