Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Josephinenbrücke für Fußgänger und Radfahrer gesperrt
Lokales Lübeck Josephinenbrücke für Fußgänger und Radfahrer gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 31.01.2019
Die Josephinenbrücke ist seit Anfang Januar für Autos und Lkws gesperrt. Radfahrer und Fußgänger dürfen passieren. An zwei Wochenende ist die Brücke aber komplett gesperrt. Quelle: Felix König
Anzeige
St. Lorenz Nord

Die Abbrucharbeiten der Josephinenbrücke schreiten voran. Seit rund drei Wochen ist die Brücke deshalb für Autos und Lkws gesperrt. An zwei Wochenende können auch Fußgänger und Radfahrer sie nicht passieren. Gesperrt ist die Brücke von freitags um 20 Uhr bis montags um 6 Uhr jeweils an den Wochenenden 1. bis 4. Februar sowie von 8. bis 11. Februar.

Die Sperrungen sind aus sichertechnischer Sicht erforderlich, teilte die Stadt jetzt mit. Die Überquerung des Bauwerks bei gleichzeitig laufenden Abbrucharbeiten sei zu gefährlich. Der zurzeit aufgebaute Fußgängertunnel wird für die Abbrucharbeiten demontiert und nach Fertigstellung wieder aufgestellt.

Anzeige

In den kommenden zwei Wochen werden die äußeren Kragarme, auf denen die Geh- und Radwege verliefen, abgebrochen. Anschließend erfolgt die Errichtung von zwei kombinierten Geh-, Radweg und Leitungsbrücken neben dem verbliebenen Bauwerk. Nach Fertigstellung der Bauwerke werden die 45 Versorgungsleitungen, die sich in dem vorhandenen Bauwerk befinden, in die neu errichteten Nebenbauwerke umgelegt. Anschließend wird der restliche alte Überbau abgebrochen und in Stahlverbundbauweise neu hergestellt. Zeitgleich laufen Instandsetzung- und Verstärkungsmaßnahmen an den Widerlagern der Brücke. Diese sowie die Gründung des Bestandsbauwerks wurden im Vorwege rechnerisch überprüft.

Die Josephinenbrücke soll voraussichtlich bis Weihnachten 2019 gesperrt bleiben. Der Neubau kostet 4,37 Millionen Euro. Vor der Sperrung fuhren täglich 12 500 Autos und 750 Lastwagen über die Brücke.

LN

Struckbachhalle wieder nutzbar - Lübeck braucht weitere Hallen
31.01.2019
Mittagessen, Betreuung, Klassenfahrten für 8000 Kinder - Zehn Jahre Lübecker Bildungsfonds
31.01.2019
31.01.2019
Anzeige