Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecks Katharineum hat wieder einen Rektor
Lokales Lübeck Lübecks Katharineum hat wieder einen Rektor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 01.04.2019
Stefan Philippi, neuer Schulleiter des Katharineums, wurde im Scharbausaal der Stadtbibliothek feierlich in sein Amt eingeführt. Quelle: Felix König
Innenstadt

 Es war das Thema bei der Amtseinführung des neuen Schulleiters Stefan Philippi. Vom 1. Februar 2018 bis zum 1. April 2019 war Lübecks ältestes Gymnasium ohne Führungskraft. Drei Ausschreibungen waren nötig, um den mit A 16 besoldeten Spitzenjob wieder zu besetzen. Eltern schalteten in der Wartezeit sogar eine eigene Zeitungsanzeige. „Uns stecken 14 Monate Vakanz in den Knochen“, sagte die Personalratsvorsitzende Corinna Arndt unter Applaus.

Corinna Arndt vom Personalrat schilderte, wie sehr Eltern, Schülern und Lehrkräften die Zeit ohne Schulleiter zugesetzt hat. Quelle: Felix König

Durchhaltewillen und Pflichtgefühl

Arndt sprach offen aus, wie sehr die offene Leitungsstelle Schülern, Lehrern und Eltern zusetzte. „Jede und jeder von uns hat in den vergangenen 14 Monaten einen tapferen und unermüdlichen Beitrag geleistet“, sagte die Personalrätin, „getragen von Durchhaltewillen und Pflichtgefühl. Und angespornt von der Aussicht auf ein Ende der Ausbeutung.“

Michael Haukohl, Sprecher von drei Fördervereinen, berichtete, dass eine Anzeige in einer Wochenzeitung geschaltet wurde, um einen Rektor zu finden. Quelle: Felix König

Die drei Fördervereine und der Elternbeirat der Schule schalteten im Herbst 2018 sogar eine Stellenanzeige in der Wochenzeitung „Die Zeit“, berichtete Michael Haukohl. Schülersprecher Matiss Mucins dankte dem kommissarischen Schulleiter Frank Poetzsch-Heffter, dass die Wartezeit „nicht im Chaos endete“.

Häufig Vakanzen in Leitungspositionen

In Lübeck seien Vakanzen an der Spitze von Schulen in letzter Zeit vermehrt aufgetreten, sagte Oliver Claussen vom Kieler Bildungsministerium. Woran das liegt, bleibt geheim. Claussen verteidigte das Suchverfahren, über das der Mantel des Schweigens gehüllt wird: „Das muss so sein, die Bewerber erwarten Diskretion.“

Oliver Claussen vom Kieler Bildungsministerium dankte dem kommissarischen Schulleiter Frank Poetzsch-Heffter für seinen Einsatz. Quelle: Felix König

35. Schulleiter in fast 500 Jahren

Stefan Philippi ist der 35. Schulleiter in der Geschichte des Gymnasiums, das in zwölf Jahren 500-jähriges Bestehen feiert. Diese Feier will der gebürtige Franke mitgestalten. Der studierte Theologe und Politologe, Sohn eines Lehrer-Ehepaares, will vor allem die Motivation von Schülern und Lehrern fördern: „Wo Begeisterung die Triebfeder ist, werden die Dinge gut.“

Neben der Lust auf einen neuen Lebensabschnitt bringt Philippi einen beeindruckenden Lebenslauf mit. Er hat an Privatschulen gearbeitet, an einem neusprachlichen Gymnasium und an einer Integrierten Gesamtschule. Es sei nicht einfach gewesen, den A-16-Spitzenbeamten aus Rheinland-Pfalz loszueisen, berichtete Oliver Claussen vom Bildungsministerium. Sogar die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) musste dem Wechsel zustimmen.

Neue Lüftung für die Aula

Bis zu 260 Personen passen in die Aula des Katharineums, die in den 1890er Jahren errichtet und im Jahr 2000 renoviert wurde. Bei Konzert- und Theateraufführungen wurde mehrfach festgestellt, dass sich die Raumluft innerhalb kurzer Zeit erheblich verschlechtert. „Beim Öffnen der gegenüberliegenden Fenster zur schmalen Hundestraße ergeben sich regelmäßig Schallschutzprobleme, weil entweder Straßenlärm in die Aula oder Veranstaltungsgeräusche wie Musik in die gegenüberliegende Wohnbebauung eindringt“, erklärt die Verwaltung. Die Lösung: 1,6 Tonnen schwere Lüftungsgeräte werden an der Bühnendecke sowie auf einem im Nachbarraum zu errichtenden Stahlpodest eingebaut. Das kostet rund 480 000 Euro. Der Hauptausschuss hat den Auftrag einstimmig freigegeben. Der Baubeginn ist für Juli 2019, die Fertigstellung der Baumaßnahme für Ende 2019 vorgesehen.

Am Katharineum „tobt das Leben“

Philippi machte in seiner Antrittsrede deutlich, dass ihn die imposante Vergangenheit der Schule weniger beeindruckt habe als die Gegenwart, von der er sich bei zwei Besuchen zuvor einen Eindruck verschaffen konnte. Hier tobe das Leben, stellte der Franke fest, hier probe ein Chor, dort tage eine Schülergruppe. Der neue Rektor: „Dass das Schulleben über die eigentliche Unterrichtszeit hinausgeht, macht das Gymnasium für mich attraktiv.“

Schülersprecher Matiss Mucins hofft stets auf ein offenes Ohr des Neuen für die Belange der Schüler. Quelle: Felix König

Eltern und Schüler knüpfen hohe Erwartungen an den Neuen. Prof. Rainer Schönweiler vom Elternbeirat: „Wir sind Eltern, die sich ins Schulleben einbringen wollen.“ Und die sich auch einmischen. Schülersprecher Matiss Mucins: „Wir empfangen keinen Beamten, sondern einen Menschen, von dem wir uns stets ein offenes Ohr erhoffen.“

Kai Dordowsky

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach umfangreicher Observation wurde ein 35-Jähriger im September 2018 festgenommen. Vor Gericht muss er sich jetzt wegen Drogenhandels und der Beihilfe zum Handeltreiben eines „Kollegen“ verantworten.

02.04.2019

Die Lübecker Marienkirche hat neue Glocken bekommen: Bereits im Januar wurden die Ratsglocke und die Glocke der Gastfreundschaft angeliefert – jetzt wurden sie rund 50 Meter hoch an ihren Bestimmungsort in den Marienturm gezogen. Am Palmsonntag werden sie eingeläutet.

02.04.2019

Die LN laden zum HanseTalk ins Europäische Hansemuseum in Lübeck ein. Mit dabei ist unter anderem Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne). Jetzt auf Facebook die Debatte im Livestream verfolgen.

01.04.2019