Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecker Präses: „Leerstände sind wie tote Augen“
Lokales Lübeck Lübecker Präses: „Leerstände sind wie tote Augen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 25.05.2019
Leerstehende Ladenlokale in der Breiten Straße bereiten der Kaufmannschaft zu Lübeck Sorgen. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Innenstadt

Zwischen Rathaus und dem Sitz der Handwerkskammer in der Breiten Straße würden mehrere Ladenlokale leer stehen, schilderte Hartmut Richter die Lage, diese Geschäfte seien „unvermietbar“. Der Präses der Kaufmannschaft zu Lübeck auf der Mitgliederversammlung in der Handwerkskammer: „Wie tote Augen gucken sie auf Gäste und Einheimische.“

Mieten dem Markt anpassen

Richter forderte, „dass Flächenzuschnitte und Mieten der Läden dem Markt angepasst werden müssen“. Auch die Stadt könne ihren Beitrag gegen die negative Entwicklung des Einzelhandels in der Altstadt leisten, indem sie die Ergebnisse des Beteiligungsverfahrens „Lübeck Übermorgen“ umsetze, sagte Richter: „Eine neue Verkehrslenkung darf aber nicht zur Sperrung der Innenstadt führen.“ Der Präses: „Lübeck darf nicht wieder in den Ruf geraten, unerreichbar zu sein.“

Präses Hartmut Richter mahnte bei der Mitgliederversammlung der Kaufmannschaft an, dass Lübeck sich um die Leerstände in der Altstadt kümmern müsse. Quelle: Kai Dordowsky

Lindenau der richtige Mann

Bei der Breitbandversorgung gehe es voran. Die Kaufmannschaft unterstütze Lübecks Bewerbung als Smart City Region. Bürgermeister Jan Lindenau (SPD) sei der richtige Mann für die Modernisierung der Stadt. Richter: „Er ist ein Kind der Stadt und betrachtet Lübeck nicht als seine Aufgabe, sondern als seine Heimat.“ Hoffnungen legt die Kaufmannschaft auch in die GroKo in der Bürgerschaft, die „entscheidungswillig und entscheidungsfähig“ sei.

Überdurchschnittlich viele Studienabbrecher

Erschütternde Zahlen nannte der Präses beim Thema Studienabbrecher. Die Zahlen würden deutlich über Bundesdurchschnitt liegen. Bei den Medieninformatikern würden sogar 72 Prozent das Studium abbrechen. Richter: „Die haben wohl das Wort Informatik überlesen.“

Die Kaufmannschaft sieht in diesen jungen Leuten aber auch ein Fachkräftepotenzial für die Wirtschaft. Der Präses: „Wir wollen uns dieser jungen Leute annehmen und überlegen, eine Jobbörse für Studienabbrecher einzurichten.“

Kai Dordowsky

Am Sonntag ist Europawahl. In Lübeck stehen 40 Parteien zur Auswahl. Jeder Wähler hat eine Stimme. Und: Wer wissen will, wie Lübeck gewählt hat, sollte Sonntagabend ins Rathaus gehen.

25.05.2019

Tausende junge Leute feierten das Campus Open Air Lübeck auf dem Gelände von Universität und Technischer Hochschule. Das Festival bot Musik verschiedenster Genres, Poetry Slam und tolle Atmosphäre.

28.05.2019

Ab Sonnabend ist der vom Lübecker Jugendring herausgegebene Ferienpass online abrufbar. Montag erscheint es das druckfrische Heft. Es bietet 250 Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren.

24.05.2019