Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Kita St. Aegidien hat ein neues Außengelände
Lokales Lübeck Kita St. Aegidien hat ein neues Außengelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 10.05.2019
Buntes Fest mit Musik, Tanz, Spiel und Spaß: Die Kita St. Aegidien in der Seydlitzstraße hat ihr neu gestaltetes Außengelände jetzt offiziell eingeweiht. Quelle: Oda Rose-Oertel
Anzeige
St. Jürgen

Den kompletten Winter mussten die Kinder der Kita St. Aegidien in der Seydlitzstraße auf ihr Außengelände verzichten. Doch das Warten hat sich gelohnt: Oben am – nun leicht abgeschwächten – Hangbereich zur Wakenitz steht ein neues, kleines Holzspielhaus mit Blick übers ganze Gelände, Konstruktionen aus Holz laden zum Klettern und Balancieren ein. Auch ein großer Sandspielbereich mit „Backtischen“ aus Baumscheiben wurde völlig neu geschaffen. Ein Gartenhaus aus Holz steht den Kindern künftig als Kunstatelier zur Verfügung. Die Kleinsten – die Krippenkinder – erhielten zudem ihren eigenen Bereich direkt am Gruppenraum, wo sie nun ungestört spielen können. Naturnah gestaltet wurde die Anlage von Landschaftsarchitekt Rainer Kahns.

Unterstützung von der Sparkassenstiftung

Gefeiert wurde die Einweihung nun ganz groß mit Eltern, Mitarbeitern, Freunden, Nachbarn und Förderern. Die St.-Aegidien-Kinder führten – gemeinsam mit Kindern der Kita Griechenzentrum – Tänze auf und es wurde gesungen. Kita-Kind Jelle (6) schnitt feierlich das rote Band durch, dann durften die neuen Spielbereiche belagert werden. „Die Umgestaltung gefällt mir sehr, sehr gut“, freute sich Martina Wagner, Geschäftsführerin der Sparkassenstiftung. Diese hatte die Maßnahmen mit 15 000 Euro gefördert. „Schön, dass den Kindern so viele Bewegungsmöglichkeiten an der frischen Luft geboten und damit ihre Gesundheit gefördert wird.“

Anzeige

Wichtiger Beitrag der Eltern

Auch Diakoniepastorin Dörte Eitel, Geschäftsführerin des Kitawerks, lobte das „gelungene Gemeinschaftswerk“: „Es ist toll, wie hier alle an einem Strang gezogen haben. Neben den Eigenmitteln des Trägers bedarf es nicht nur finanzieller Unterstützung. Auch die Eltern haben hier mitgearbeitet und damit einen wichtigen Beitrag geleistet.“ Zu den Gästen gehörte auch Sozialsenator Sven Schindler (SPD). Kita-Leiterin Britta Thede dankte allen Helfern. Besonders freute sie sich über die große Resonanz auch aus der Nachbarschaft: „Wir feiern hier ein Stadtteilfest“, sagte sie.

ts/oda