Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Königpassage: Stadt zahlt 9,90 Euro Miete
Lokales Lübeck Königpassage: Stadt zahlt 9,90 Euro Miete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:30 29.03.2019
Die Königpassage mitten in der City: Die Stadt mietet sich dort ein für 9,90 Euro pro Quadratmeter. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Anzeige
Lübeck

Los geht es im Januar 2020: Die Königpassage wird zum Bürger-Büro. Es ist ein Lieblingsprojekt von Bürgermeister Jan Lindenau (SPD). Damit löst er ein Versprechen seines Bürgermeister-Wahlkampfs ein. Der Hauptausschuss hat den Handel am Dienstag abgesegnet. Massive Kritik daran gibt es von Grünen, Unabhängigen und Linken. Die Bürgerschaft wurde zu dem wichtigen Thema gar nicht gefragt.

Monatsmiete von 114 793,09 Euro

Hier der Mietvertrag im Detail: Die Stadt zahlt für exakt 7766,26 Quadratmeter Fläche eine Jahresmiete von 1,378 Millionen Euro. Monatlich überweist die Stadt 114 793,09 Euro an den Eigentümer ERWE. Konkret sind das 9,90 Euro pro Quadratmeter und drei Euro pro Quadratmeter für Nebenkosten. Das geht aus einem nicht-öffentlichen Papier hervor, das den LN vorliegt.

Anzeige

Aus Sicht der Verwaltung sei das ein gutes Angebot, ist dort notiert. Denn andere Gebäude in der Innenstadt kosten 10,06 Euro pro Quadratmeter beziehungsweise 10,24 Euro. Das habe eine Auswertung von 40 anderen Gebäuden ergeben, ist in dem Papier der Stadt notiert. Konkret heißt es: „Die vereinbarte Miethöhe liegt unterhalb vergleichbarer Objekte in der Innenstadt.“

Stadt zahlt fast 14 Millionen Euro

Die Stadt wollte die Königpassage auch kaufen. Doch der Eigentümer lehnte ab. Kein Wunder: Die nächsten zehn Jahre sind ihm die Einnahmen der Stadt sicher. Denn so lange läuft der Mietvertrag der Stadt. Das sind immerhin 13,78 Millionen Euro. Die Stadt kann den Mietvertrag zudem zwei Mal um jeweils weitere fünf Jahre verlängern.

Aktuell mietet die Stadt bereits 458,21 Quadratmeter in der Königpassage – für Kurse der Volkshochschule. Dafür zahlt sie monatlich 6185,83 Euro. Das sind 10,50 Euro pro Quadratmeter Miete und drei Euro Nebenkosten. Der Vertrag endet am 31. Juli. Er wird bis 31. Dezember verlängert. Ab Januar 2020 ist diese Fläche dann im neuen großen Mietvertrag für die Königpassage enthalten.  

jvz/dor

30.03.2019
Lübeck 50-Prozent-Quote ist vom Tisch - GroKo beschließt weniger Sozialwohnungen
29.03.2019
Anzeige