Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Kreuzung Untertrave/Kanalstraße fast fertig - Vollsperrung am Wochenende
Lokales Lübeck Kreuzung Untertrave/Kanalstraße fast fertig - Vollsperrung am Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 20.08.2014
Seit Monaten wird der Kreuzungsbereich Untertrave/Kanalstraße umgebaut. Nun sind die Arbeiten fast abgeschlossen. Quelle: Kröger
Anzeige
Innenstadt

An der Kreuzung An der Untertrave/Kanalstraße geht am Wochenende nichts mehr. Dort soll dann asphaltiert werden — sofern es nicht regnet. Daher wird der Bereich von Freitag, 22. August, ab 6 Uhr bis Montag, 25. August, um 7 Uhr vollständig gesperrt.

Die Straßenbauarbeiten im Bereich vor dem Europäischen Hansemuseum an der Untertrave sowie an der Kreuzung Kanalstraße/Hubbrücke nähern sich dem Ende. Das hat der Bereich Stadtgrün und Verkehr mitgeteilt. Während asphaltiert wird, soll der Verkehr über die ausgeschilderten Umleitungsstrecken rollen. Von der Vollsperrung betroffen ist die Untertrave von der Kleinen Altefähre bis zur Hubbrücke, die Hubbrücke selbst sowie die Kanalstraße zwischen Rosenpforte und Hubbrücke.

Anzeige

Die Vorbereitungen zur Inbetriebnahme der Ampeln werden ebenfalls zurzeit getroffen. Am Sonntag, 24. August, werden die Fahrbahnmarkierungen aufgetragen, so dass im Laufe des Montags die Verkehrsumstellung erfolgen soll. Die Fahrzeuge können dann wieder in beide Richtungen aus der Untertrave in die Kanalstraße beziehungsweise Richtung Hubbrücke fahren.

Damit sollen die Arbeiten im öffentlichen Verkehrsraum abgeschlossen werden. Allerdings werkeln die Arbeiter noch bis zum 31. Oktober weiter. Unter anderem stehen dann noch Maßnahmen außerhalb der Fahrbahnen an. So werden die Busparkflächen und die Gehwege sowie die Nebenanlagen hergerichtet. Deshalb kann es auch nach Abschluss der Asphaltierung zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Der Bereich Stadtgrün und Verkehr geht jedoch davon aus, dass diese nur geringfügig sein werden.

Die für das Wochenende geplante Asphaltierung ist allerdings stark wetterabhängig. Bei Regen können sie sich auch verschieben. Der Bereich Stadtgrün und Verkehr ist bemüht, den Umfang der Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Verkehrsteilnehmer und andere Betroffene werden um Verständnis für die zwangsläufig mit der Baumaßnahme verbundenen Auswirkungen gebeten.

LN